Werbung

Digitale Transformation ändert die Arbeitswelt von morgen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Digitale Transformation ändert die Arbeitswelt von morgen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Produktmeldung: Anfang November setzte pirobase imperia auf ihren Kundentagen Zeichen in der Welt des Content-Management und Product-Information-Management. „Für starken Content und effektives Datenmanagement mit hoher Qualität brauchen Unternehmen und öffentliche Institutionen zuverlässige Systeme, die sich flexibel und intuitiv bedienen lassen“, weiß Sven Lehmkuhl, Vertriebsleiter bei pirobase imperia, und ergänzt: „Allerdings gibt es nach wie vor viel zu wenige Lösungen, die marktnah arbeiten. Hier reagieren wir als PIM- und CMS-Entwickler schneller.“
lehlkuhl_sven

Produktmeldung: Anfang November setzte pirobase imperia auf ihren Kundentagen Zeichen in der Welt des Content-Management und Product-Information-Management. „Für starken Content und effektives Datenmanagement mit hoher Qualität brauchen Unternehmen und öffentliche Institutionen zuverlässige Systeme, die sich flexibel und intuitiv bedienen lassen“, weiß Sven Lehmkuhl (im Bild), Vertriebsleiter bei pirobase imperia, und ergänzt: „Allerdings gibt es nach wie vor viel zu wenige Lösungen, die marktnah arbeiten. Hier reagieren wir als PIM- und CMS-Entwickler schneller.“

Auf dem Gelände des Partners GS1 Germany in Köln stand zwei Tage lang die digitale Transformation der Arbeitswelt im Fokus und die Referenten behandelten Themen wie Smart City, Predictive Analytics oder Smart Search. Insbesondere der Aspekt der Synergienutzung zwischen Partnern und Kunden nahm hier einen besonderen Part ein. Dabei galt der erste Tag den pirobase-Kunden aus dem Bereich Enterprise und am zweiten Tag standen Vorträge und Themen für imperia-Kunden mit kommunalen Schwerpunkten im Vordergrund.

Die Teilnehmer erfuhren in interessanten Vorträgen von pirobase imperia und Partnern wie GS1 Germany, der <i-D> internet + Design GmbH & Co. KG, InBetween Deutschland und Bayard Consulting Group, welche Chancen PIM und CMS im Handling von Big Data Management durch Standardisierung und Automatisierung bieten und wie die beiden Software-Lösungen dadurch Ressourcen für kreative und erfolgreiche Unternehmenskommunikation schaffen.

Mit Partnerkooperationen, Customer-driven Features sowie den Add-ons zur flexiblen Erweiterung für pirobase CMS und imperia CMS ermöglicht pirobase individualisierte, kundennahe Systemintegrationen mit ansprechender Nutzeroberfläche. „Die Kundentage bieten jedes Jahr eine willkommene Gelegenheit, unsere Kunden noch besser kennenzulernen und zu erfahren, was sie von unseren Produkten erwarten. Durch die vielen Gespräche können wir so direkt auf diese Wünsche eingehen und sind mit der Entwicklung unserer Lösungen immer einen Schritt voraus“, berichtet Matthias Kant, Geschäftsführer der pirobase imperia GmbH. Ein weiterer Top-Punkt der Kundentage war das Thema Datenqualität.

Hier ging aus einem Vortrag des pirobase-Partners Bayard Consulting hervor, dass 70 Prozent der Händler immer noch unzufrieden mit der Qualität der Produktdaten sind, jedoch gleichzeitig 90 Prozent mehr Informationen für Verkauf und Kundenbindung nutzen würden. Um genau dies zu ermöglichen und validierte Daten in Echtzeit für alle Bereiche des Content Marketings bereitzustellen, bietet pirobase imperia als einziges Unternehmen am Markt die pirobase SUITE und imperia SUITE an. Anders als bei bisherigen Lösungen werden hier nicht einfach PIM-Daten in ein Content Management System eingespeist oder umgekehrt, sondern es existieren zwei gleichwertige Systeme.

Tag zwei thematisierte Content Management für den öffentlichen Sektor. Hier ist pirobase imperia Marktführer und viele Städte, Landesbehörden oder Universitäten arbeiten seit vielen Jahren mit imperia CMS und ließen sich auch in diesem Jahr über Neuheiten wie Analytics-Funktionen oder das Austauschforum Userecho informieren. Auf diesem Weg generiert pirobase imperia Customer-driven Features. Zudem war das Thema Smart City eine weitere Kernthematik am zweiten Tag. Elektronische Bürgerkommunikation, E-Democracy, E-Voting oder die vernetzte Stadt spielen in der zukünftigen Städteplanung bedeutende Rollen.

„Die Teilnehmer des imperia-Tages interessierten sich auch sehr für das Thema Smart-City-App. Gemeinsam mit unserem Partner Deutsche Stadtmarketing Gesellschaft mbH haben wir hier gezeigt, welchen Mehrwert die Kombination von CMS mit App-Anbindungen für lebendigen Content bietet“, bemerkt Matthias Kant. Um Systeme zukünftig Smart-City-ready zu gestalten, brauchen Redakteure flexible Content-Management-Systeme wie das imperia CMS. Nur so gestalten öffentliche Einrichtungen den technischen Fortschritt mit und bleiben Kommunikationsdrehscheibe für die Gesellschaft. Zeit für den regen Austausch zwischen den Entwicklern und ihren langjährigen Kunden sowie Ausblicke auf zukünftige Projekte und Features der Software-Lösungen gehörten so an beiden Tagen zum Programm.

(jm)

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Werbung
Werbung

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Auf dem daten Friedhof

Dark Data: Wirtschaftliche Chancen mit Cloud, KI und BI nutzen.

Mehr erfahren

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.