Werbung

Digital Leader Award: Digitalisierung verändert Personalmanagement

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Digital Leader Award: Digitalisierung verändert Personalmanagement

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Der Bereich Human Resources wird von den Umbrüchen der Digitalisierung nicht verschont. Vielmehr sind die Mitarbeiter der Unternehmen meist der Dreh- und Angelpunkt der digitalen Transformation. Bei dem Wettbewerb "Digital Leader Award 2016" werden Projekte unter anderem in der Kategorie "Empower People" ausgezeichnet, um die besten Digitalisierungsstrategien im Personalwesen zu identifizieren.
digital_leader_award_webseite

Der Bereich Human Resources wird von den Umbrüchen der Digitalisierung nicht verschont. Vielmehr sind die Mitarbeiter der Unternehmen meist der Dreh- und Angelpunkt der digitalen Transformation. Bei dem Wettbewerb „Digital Leader Award 2016“ werden Projekte unter anderem in der Kategorie „Empower People“ ausgezeichnet, um die besten Digitalisierungsstrategien im Personalwesen zu identifizieren. 

Die digitale Transformation wird auch im Personalwesen immer mehr zu einem Schlüsselthema. So müssen sich die Führungskräfte auf den Wandel einstellen und ihren Führungsstil verändern. Laut der aktuellen Studie „Digital Leader – Leadership im digitalen Zeitalter“ von Crisp Research und Dimension Data geht hervor, dass Führungskräfte künftig gefordert sind, enger mit allen Geschäftsbereichen im Unternehmen und insbesondere den IT-Abteilungen zusammenzuarbeiten, wenn die Digitalisierung gelingen soll. Gleichzeitig investiert jedes zweite Unternehmen zu wenig in die digitale Weiterbildung der Mitarbeiter. Mehr als 40 Prozent fordern von ihrem Unternehmen gar eine Aus- und Weiterbildungsoffensive, um die Mitarbeiter fit für die anstehenden Veränderungen zu machen.
 
Der „Digital Leader Award“, den Dimension Data gemeinsam mit IDG Business Media ins Leben gerufen hat und der unter der Schirmherrschaft von Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel steht, hat zum Ziel, den Herausforderungen der Digitalisierung – auch im Bereich Human Resources – eine Plattform zu bieten. 

Personalentwicklung mithilfe digitaler Technologien verbessern

In der Kategorie „Empower People – Talententwicklung im Digitalzeitalter“ würdigt die Auszeichnung Führungspersönlichkeiten und Projektteams, die mit Hilfe digitaler Technologien und Prozesse die Personalentwicklung verbessert und die Felder der Rekrutierung, Mitarbeiterbindung, des internen Wissensmanagements sowie der Weiterentwicklung ihrer Mitarbeiter transformiert haben. Weitere Kategorien beim Digital Leader Award sind „Create Impact“ (Digitalisierungs-Strategien), „Shape Experience“ (digitale Weiterentwicklung von Produkten und Dienstleistungen), „Invent Markets“ (durch Digitalisierung neue Märkte erschließen), „Spark Collaboration“ (digitale Hilfsmittel in der Arbeitswelt) und „Digitize Society“ (Vereinfachung der Verwaltungsprozesse in Behörden und Institutionen).

„Digitale Skills der Mitarbeiter sind für Unternehmen zunehmend von entscheidender Bedeutung. Früher waren digitale Kompetenzen oft eine zusätzliche Qualifikation, während sie zunehmend zur Einstellungsvoraussetzung werden. Branchenübergreifend müssen Mitarbeiter heute eine Digital-First-Denkweise entwickeln, um die Unternehmenstransformation aktiv gestalten zu können. Diesen neuen Herausforderungen tragen wir mit dem Digital Leader Award Rechnung“, erklärt Anke Anderie, General Manager People&Culture, Marketing and Workplaces.

Unternehmen müssen schneller und agiler handeln

Dr. Bettina Volkens, die im Vorstand der Deutschen Lufthansa AG die Bereiche Personal und Führungskräfte verantwortet und Jurymitglied beim Digital Leader Award ist, ergänzt: „Die Veränderungen, die der digitale Wandel mit sich bringt, sind für Unternehmen fundamental. Es reicht nicht mehr aus, den heutigen Ansprüchen mit einem digitalen Angebot für Mitarbeiter zu begegnen. Entscheidend ist vielmehr, dass sich die gesamte Organisation anpasst und flexibler wird, um auf die neuen, sich rasch ändernden Herausforderungen adäquat reagieren zu können. Unternehmen müssen insgesamt schneller und agiler handeln, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Das kann nur funktionieren, wenn der Digitale Mindset der Mitarbeiter und Führungskräfte weiterentwickelt wird, man sich von Silo-Denkweisen verabschiedet und übergreifend zusammenarbeitet. Hierfür braucht es ganz neue Lösungsansätze, die mit dem Digital Leader Award identifiziert und ausgezeichnet werden sollen.“
 
Führungskräfte und Projektteams, die den Personalbereich fit für die digitale Zukunft gemacht haben, können sich mit ihrem Projekt bis zum 11. Mai 2016 in der Kategorie „Empower People“ bewerben. Die Jury stützt sich bei der Entscheidungsfindung auf einen umfangreichen Kriterienkatalog, der den Nutzen der Digitalisierung in den Bereichen Customer Value und wirtschaftlicher Erfolg, Leadership und 
Innovationskultur, Technologie sowie Agilität bewertet. Weitere Informationen zur Bewerbung und zum Award sind hier abrufbar. (sg)

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Werbung
Werbung

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Auf dem daten Friedhof

Dark Data: Wirtschaftliche Chancen mit Cloud, KI und BI nutzen.

Mehr erfahren

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.