DeWIT 2008: Technologie trifft Management

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

“Technologie trifft Management – WWW: Werte. Wandel. Wachstum.”. Unter diesem Motto treffen sich alle interdisziplinären Entscheider und Führungskräfte zum 9. Deutschen Wirtschaftsingenieurtag bei der Daimler AG in Stuttgart. “Gerade in der heutigen, sehr komplexen Arbeitswelt werden technisch-wirtschaftliche Querschnittsfunktionen immer wichtiger”, verdeutlicht Michael Glos, Bundesminister für Wirtschaft und Technologie und einer der Schirmherren des DeWIT 2008. Veranstalter ist der Verband Deutscher Wirtschaftsingenieure e.V., die Konzeption und Organisation erfolgt durch die ICCOM International GmbH. Die Globalisierung der Märkte hat die Wettbewerbsbedingungen in der heutigen Wirtschaft vollkommen verändert. Daher sind vor allem Technologie- und Innovationsfähigkeit wesentliche Bedingungen für die Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Wirtschaft. “Gleichzeitig müssen wir an unseren Werten festhalten: Das Fundament für die Erfolgsgeschichte der Bundesrepublik ist die Soziale Marktwirtschaft. Sie verbindet Effizienz, Kreativität und ökonomischen Erfolg mit sozialer Sicherheit und Verantwortung.”, so Bundesminister Glos.

Ebenfalls ein wichtiger Standortfaktor sind die gut ausgebildeten Fachkräfte, die auf einzigartige Weise technisches Wissen und betriebswirtschaftliche Kenntnisse vereinen. Glos verdeutlicht: “Gerade in der heutigen, sehr komplexen Arbeitswelt werden technisch-wirtschaftliche Querschnittsfunktionen immer wichtiger. Umso mehr müssen alle verantwortlichen Akteure zusammenwirken, um dem gegenwärtigen Mangel an Ingenieuren entgegenzuwirken. Aber nicht nur innovative technologische Lösungen und gute Vermarktungsstrategien bringen die Wirtschaft voran, sondern auch gut funktionierende Netzwerkstrukturen. Dafür sind Veranstaltungen wie der 9. Deutsche Wirtschaftsingenieurtag eine gute Gelegenheit, um neue Ideen zu diskutieren und Netzwerke aufzubauen.”

Über 600 interdisziplinäre Entscheider, Experten und Querdenker treffen sich am 13. und 14. November 2008 bei der Daimler AG in Stuttgart. Der DeWIT richtet sich an alle Vorstände und Aufsichtsräte, Geschäftsführer und Gesellschafter, Direktoren und Geschäftsbereichsleiter, Abteilungsleiter und Projektleiter sowie Fach- und Führungskräfte in Entscheidungsfunktionen aus den Bereichen Projektmanagement und Unternehmensplanung, Einkauf und Beschaffung, EDV und Organisation, Marketing und Vertrieb, Logistik und Produktion, Controlling und Finanzen, Personal und Weiterbildung, Forschung und Entwicklung, Unternehmens- und Wirtschaftsberatung. In Plenums-Diskussionen und Impuls-Vorträgen vermitteln hochkarätige Referenten wie Prof. Dr. Hans-Jörg Bullinger, Präsident der Fraunhofer-Gesellschaft, Dr. Florian Langenscheidt, Gesellschafter der Langenscheidt-Gruppe, Herausgeber und Bestseller-Autor, Thomas Reiter, Astronaut und Mitglied des Vorstandes des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt e.V., Justus Frantz, Pianist, Star-Dirigent, Bestseller-Autor und Fernsehmoderator, Prof. Dr. Fredmund Malik, Präsident des Verwaltungsrates Malik Management Zentrum St. Gallen AG, u.v.m. völlig neue Blickwinkel und Denkanstöß;e.

Zum Kongress:

Der Deutsche Wirtschaftsingenieurtag (DeWIT) ist der führende interdisziplinäre Kongress aller Wirtschaftsingenieure, Ingenieure mit ökonomischer Verantwortung und technisch-orientierten Betriebswirten, zu dem sich Experten und Entscheider aus Wirtschaft und Wissenschaft treffen, um über Best-Practice-Lösungen, Trends und Strategien im Bereich Technologie und Management zu diskutieren.

Veranstalter des DeWIT ist der Verband Deutscher Wirtschaftsingenieure e.V. (www.vwi.org), der führende Berufsverband von mehr als 4.000 WI-Entscheidern und WI-Studierenden. Verantwortlich für Konzeption und Organisation ist die Münchener Full-Service-Agentur ICCOM International GmbH (www.iccom.de).

??Die Schirmherren sind in diesem Jahr Michael Glos, Bundesminister für Wirtschaft und Technik, Dr. Anette Schavan, Bundesministerin für Bildung und Forschung, Günther H. Oettinger, Ministerpräsident des Landes Baden-Württemberg, Matthias Wissmann, Präsident des Verbandes der Automobilindustrie (VDA) e.V., Prof. August-Wilhelm Scheer, Präsident des BITKOM e.V. und Prof. Dr. Josef A. Nossek, Präsident des Verbandes der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik (VDE) e.V.

Ausführliche Informationen zum 9. DeWIT 2008 und den hochkarätigen Referenten unter www.dewit.de.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Wenn wir in den letzten Monaten die Wirtschaftsmedien verfolgen, kommen wir an dem Thema Digitalisierung kaum vorbei. Kein Magazin, das nicht regelmäßig von der Front der neuen digitalen Weltordnung berichtet. Ob mit Blick auf die Herausforderer, die Start-ups, die die etablierten Unternehmen das Fürchten lehren wollen, oder im Visier eben diese alte Welt, die noch nicht recht weiß, was sie zu fürchten hat, oder was auch sie womöglich hoffen darf. Das Ganze erinnert mittlerweile immer mehr an die erste ‚New Economy’, in deren Windschatten Ende der 90er Jahre auch schon der Abgesang der bekannten Wirtschaftsordnung angestimmt wurde. Was hat sich davon materialisiert?
Werbung
Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Werbung
Werbung

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Flexibel und schnell wachsen

ERP

Mehr erfahren
Quelle: WIN-Verlag

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.