Werbung

Der Markt für SAP-Services wächst 2011 um 7,7 Prozent

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Der Markt für SAP-Services wächst 2011 um 7,7 Prozent

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Eine Studie von Pierre Audoin Consultants bescheinigt dem deutschen Markt für SAP-Services 2010 ein Wachstum von 4,4 Prozent gegenüber dem Vorjahr und prognostiziert für 2011 einen Anstieg um 7,7 Prozent. Wesentlicher Motor sei das Thema Standardisierung. Der deutsche Markt für SAP-Services zeigt in diesem Jahr wieder ein Wachstum von 4,4 Prozent gegenüber 2009. Dies ist das Ergebnis einer aktuellen Studie von Pierre Audoin Consultants (PAC) im Rahmen des SAP Services Research Program. Für 2011 erwartet das Marktanalyse- und Beratungsunternehmen in Deutschland einen deutlichen Anstieg um 7,7 Prozent. Weltweit zeichnet sich 2010 im SAP-Services-Markt ein Wachstum um 3,7 Prozent ab. 2011 werden SAP-Services weltweit um 7,2 Prozent zulegen.

Als wesentliche Motivation für die vermehrte Investition vieler Firmen in SAP-Services sieht PAC das Thema „Standardisierung“. Viele Unternehmen sind nach wie vor dabei, die Komplexität ihrer SAP-Umgebungen zu reduzieren mit dem Ziel, die Betriebskosten zu senken und die Flexibilität zu erhalten. Sie sind zunehmend offen für Standard-Lösungen für branchenspezifische Prozesse. Dies liegt insbesondere auch an der wachsenden Verfügbarkeit branchenspezifischer Best Practices und Lösungen.

„Eine höhere Investitionsbereitschaft macht sich insbesondere im Bereich Outsourcing bemerkbar. Während bisher vorwiegend Themen wie SAP-Hosting an externe Dienstleister übergeben wurden, sehen wir nun auch viele Projekte im Bereich des Application Management“, so Julia Reichhart, Director SAP Services Markets bei PAC. „Ob sich SAPs Mid-Market-Strategie mit Business ByDesign auszahlt, muss SAP allerdings erst noch beweisen.“

Die Anbieter von SAP-Services sollten nach Ansicht der PAC-Analystin ein internationales Liefernetzwerk mit standardisierten Prozessen, Tools und Services aufbauen, um einerseits flexibel Ressourcen zur Verfügung stellen zu können und Preisvorteile zu nutzen sowie andererseits ihre Kunden global unterstützen zu können.

Der Report „InDepth – Germany 2010 Market Analysis“ ist im Rahmen des SAP Services Research Program von PAC im Oktober 2010 erschienen. Weitere Informationen finden Sie auf der Übersichtsseite zum SAP Services Research Program.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Werbung
Werbung

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Apps, Portale, Software – Prozesse effizienter gestalten

Automatisierung

Mehr erfahren

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.