Werbung

Dell setzt auch 2016 auf wachsendes Partner-Business

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Dell setzt auch 2016 auf wachsendes Partner-Business

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Dell hat eine ganze Reihe neuer Produkte, Lösungen und Tools sowie neue Incentives für Partner und Distributoren angekündigt. Das PartnerDirect-Programm, das die Grundlage für den gemeinsamen Erfolg von Dell und dem Channel bildet, wird damit auch 2016 weiter ausgebaut. Laut dem Hersteller hat im vergangenen Jahr die Bedeutung des Channel-Geschäfts weiter zugenommen.
Michael Collins ist neuer Vice President, Strategy and Channel bei Dell EMEA.

Dell hat eine ganze Reihe neuer Produkte, Lösungen und Tools sowie neue Incentives für Partner und Distributoren angekündigt. Das PartnerDirect-Programm, das die Grundlage für den gemeinsamen Erfolg von Dell und dem Channel bildet, wird damit auch 2016 weiter ausgebaut. Laut dem Hersteller hat im vergangenen Jahr die Bedeutung des Channel-Geschäfts weiter zugenommen, wobei die Integration der EMEA-weiten Distribution ganz im Fokus stand. So konnte Dell 2015 zahlreiche neue Partner im PartnerDirect-Programm begrüßen.

In der EMEA-Region erwirtschaftet der Konzern nun bereits 50 Prozent seines Umsatzes mit dem Channel. Außerdem konnte das Unternehmen 2015 ein zweistelliges Umsatzwachstum im Geschäft mit Distributoren erzielen. In der EMEA-Region haben mehr als 24.000 neue Wiederverkäufer Dell-Produkte und -Lösungen über das wachsende Netz der Vertriebspartner erworben;

Strategische Touch Points im Fokus

Dell unterstützt seine Channel-Partner und Distributoren mit strategischen Events wie der zweitägigen EMEA PartnerDirect Solutions Conference in Wien, an der im Herbst 2015 500 Premier- und Preferred-Channel-Partner sowie führende Distributoren teilgenommen haben. Zu den weiteren Partner-Veranstaltungen zählten die Dell Security Peak Performance, das Dell-EMEA-Distributor-Forum und der Dell Tech Summit. Die Zahl der Partner, die Dell Backup, Recovery und Deduplizierungs-Appliances von Dell Software vertreiben, ist um 33 Prozent gegenüber dem Vorjahr gewachsen. Für Partner, die bereits Dell-Server und Storage-Systeme vertreiben, stellt der Hersteller Data Protection eine sinnvolle Erweiterung ihres Portfolios dar.

Dell SonicWall wächst weiter

Da IT-Sicherheit eine der wichtigsten Anforderungen der IT bleibt, konnte auch das Network Security Business von Dell, das in erster Linie über den Channel abgewickelt wird, mit einem zweistelligen Wachstum in EMEA aufwarten. Eine Vielzahl neuer Reseller aus allen Bereichen hat die Zertifizierung für Network Security abgelegt. Der nachhaltige Erfolg von Dell im zurückliegenden Jahr ist das Ergebnis eines umfassenden Omni-Channel-Angebots mit einer neuerlich starken Konzentration auf die Distribution. Diesen Kurs wird Dell auch in den kommenden Jahren mit verschiedenen Maßnahmen fortsetzen.

Um die Beziehungen zu Partnern auszubauen und zu verstärken, erhalten registrierte Partner in Europa, die bei Dell-Distributoren einkaufen, über das PartnerDirect-Portal nun Zugriff auf eine breite Palette von Maßnahmen zur Vertriebsunterstützung, so etwa Schulungen oder Materialien für Kampagnen. Sind bestimmte Trainingsmodule abgeschlossen, können sich diese Partner am Lifecycle-Incentive-Programm beteiligen, ein Treueprogramm, bei dem sie Punkte sammeln und diese bei Dell-Distributoren einlösen können.

Neue Führung für das EMEA-Channel-Team

Michael Collins wurde zum Vice President, Strategy and Channel, Dell EMEA, ernannt und wird das Channel-Geschäft von Dell in dieser Region leiten. Er bringt Erfahrung für diese zentrale Aufgabe mit und war bereits 13 Jahre für das Business von Dell in den EMEA Emerging Markets verantwortlich, wo Channel und Distribution die wichtigsten Vertriebswege darstellen.

Michael Collins ist neuer Vice President, Strategy and Channel bei Dell EMEA.

„2015 war ein großartiges Jahr für unsere Partner, und wir starten mit einer Reihe von neuen und verbesserten Leistungen und Sales-Tools in das neue Jahr“, erklärt Robert Laurim, Channel-Direktor von Dell Deutschland in Frankfurt/Main. „Die Stärkung unseres Omni-Channel-Angebots war dabei ein Schlüssel für unseren Erfolg. Allein in den letzten zwölf Monaten hat unser Distributionsgeschäft ein zweistelliges Umsatzwachstum verzeichnet, was eine fantastische Reaktion auf die neuen Anreize und Programme darstellt. Wir freuen uns auf ein interessantes Jahr 2016, gemeinsam mit unseren Partnern.“

Neue Lösung für Privileged Password Management

Dell One Identity Safeguard for Privileged Passwords ist Dells neueste Lösung für das Identity und Access Management; sie ist ab sofort bei den  Dell-Security-Channel-Partnern erhältlich. Diese Erweiterung des Security-Portfolios für Channel-Partner ist eine optimale Ergänzung zum Network-Security-Portfolio. (sg)

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Werbung
Werbung

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Auf dem daten Friedhof

Dark Data: Wirtschaftliche Chancen mit Cloud, KI und BI nutzen.

Mehr erfahren

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.