Werbung

Dell kündigt neuen All-in-One-PC Vostro an

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Dell kündigt neuen All-in-One-PC Vostro an

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Dell bringt den neuen All-in-One-PC Vostro auf den Markt. Es ist Dells erstes Komplettsystem aus Rechner und Monitor, das speziell für die Anforderungen im Small-Business-Bereich konzipiert ist. Die neue Lösung zeichnet sich durch einen bis zu 80 Prozent geringeren Platzbedarf als eine herkömmliche Desktop-Monitor-Kombination aus. Auch lästiger Kabelsalat gehört mit dem All-in-One-PC der Vergangenheit an.

Die Mitarbeiterproduktivität wird nicht zuletzt auch durch zu wenig Platz auf dem Schreibtisch beeinträchtigt. So lautet das Ergebnis einer Online-Befragung, die Dell in kleinen Unternehmen in Deutschland, China, Frankreich, Groß;britannien, Indien, Spanien und den USA durchgeführt hat. Eine elegante und platzsparende PC-Lösung für dieses Problem bietet Dell mit dem neuen All-in-One-Rechner Vostro.

„Wir gehen davon aus, dass 2013 der Marktanteil von Small-Form-Factor-, All-in-One- und Ultra-Small-Form-Factor-Desktops am gesamten Desktop-PC-Geschäft bei fast 40 Prozent liegen wird“, erklärt Richard Shim, Research Manager im IDC Personal Computing Program. „Platzsparende Desktop-PC-Lösungen sind angesichts dieses Trends heute auf dem Markt sehr gut positioniert.“

Das neue Dell-System ist eine „Out-of-the-Box“-Lösung: Die Inbetriebnahme kann innerhalb von nur wenigen Minuten erfolgen. Bei Verwendung der optional erhältlichen VESA-Halterung ist der Platzbedarf auf dem Schreibtisch im Vergleich zu einer traditionellen PC-Monitor-Lösung bis zu 80 Prozent geringer. In Kombination mit dem optional integrierten Wi-Fi sowie Wireless-Maus und -Keyboard kann auch der übliche Kabelwirrwarr auf dem Schreibtisch vermieden werden.

„Viele Unternehmen erkennen zunehmend die Bedeutung einer platzsparenden PC-Lösung am Arbeitsplatz. Unser neuer All-in-One-PC Vostro ist die erste Lösung auf dem Markt, die es kleinen Unternehmen ermöglicht, eine produktivere Arbeitsumgebung kostengünstig zu realisieren“, betont Sam Burd, Global Vice President Dell Small and Medium Business.

Der neue Vostro-PC basiert auf Intel-Core-2-Duo-Prozessoren. Zur Standardausstattung des PCs gehört Gigabit-Ethernet, optional ist auch integriertes Wi-Fi 802.11 erhältlich. Darüber hinaus ist eine komplette Lösung für die Durchführung von Videokonferenzen inklusive integrierter Webcam und vorinstallierter Software optional verfügbar.

In Deutschland ist der neue All-in-One-PC Vostro voraussichtlich ab 23. August erhältlich.

Info: www.slideshare.net/Dell_Inc/dell-reclaim-your-desk-survey und www.dell.com/conversations

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Werbung

Top Jobs

Data Visualization App/BI Developer (m/f/d)
Simon-Kucher & Partners, Germany/Bonn or Cologne
› weitere Top Jobs
Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Werbung
Werbung

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Cyber Defense: Wie Unternehmen Hackerangriffe erfolgreich abwehren

Cyber Defense

Mehr erfahren

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.