Werbung

Dell erweitert Cloud-Portfolio um neue Payment-Lösungen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Dell erweitert Cloud-Portfolio um neue Payment-Lösungen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Dell ergänzt sein Portfolio neue Payment-Lösungen für Unternehmen, die derzeit Cloud-Lösungen einführen oder in größerem Umfang nutzen wollen. Die Lösungen sollen laut Hersteller unterschiedliche Anforderungen der Anwender abdecken, worunter auch die immer beliebter werdende, kombinierte Nutzung von Public, Private und Managed Cloud Services zählt.
dell_hybrid_cloud_grafik

Dell ergänzt sein Portfolio neue Payment-Lösungen für Unternehmen, die derzeit Cloud-Lösungen einführen oder in größerem Umfang nutzen wollen. Die Lösungen sollen laut Hersteller unterschiedliche Anforderungen der Anwender abdecken, worunter auch die immer beliebter werdende kombinierte Nutzung von Public, Private und Managed Cloud Services zählt.

Dell Financial Services bietet eine große Bandbreite von „Ready Payment Solutions“ an, mit denen Unternehmen Cloud-Lösungen schnell einführen können, unabhängig davon, an welchem Punkt sie sich auf ihrem Weg in die Cloud befinden.

Die Payment-Lösungen für Kunden und Channelpartner von Dell sind in drei verschiedenen Optionen verfügbar:

  • Pay As You Grow: Bei diesem Modell werden Unternehmen bereits im Voraus die Ressourcen bereitgestellt, die sie für ihr künftiges Wachstum benötigen. Dies beschleunigt die Projektdurchführung. Die Zahlungen erhöhen sich in Abhängigkeit vom Unternehmenswachstum. Zentraler Vorteil sind unter anderem die niedrigen Kosten im ersten Jahr.
  • Provision and Pay: Dieses Modell ermöglicht Unternehmen eine kontinuierliche Erweiterung ihrer Lösungen auf Basis eines zyklischen Planungs-, Bereitstellungs- und Zahlungsprozesses. Zahlungen fallen erst dann an, wenn die benötigte Infrastruktur zur Verfügung gestellt wird.
  • Scale On Demand: Dieses Modell bietet Unternehmen die Möglichkeit, Cloud-Lösungen auf Basis der tatsächlichen Nutzung zu bezahlen.

Wachsende Bedeutung von Hybrid-Cloud-Konzepten

Aktuelle Untersuchungen zeigen, dass Unternehmen mit einer Private Cloud eine Kostenreduzierung im Vergleich zur Nutzung von Public Cloud Services realisieren können, vor allem wenn es um das tägliche Management von zentralen Geschäftsanwendungen und -Workloads geht.

In einer aktuellen Dell-Untersuchung haben 90 Prozent der weltweit befragten IT-Entscheider erklärt, dass für sie eine Hybrid-Cloud-Strategie eine wichtige Voraussetzung für ein zukunftssicheres Unternehmen darstellt. Zudem hat die Umfrage ergeben, dass die IT-Entscheider mit doppelter Wahrscheinlichkeit eine hybride Cloud-Lösung wählen – im Vergleich zu einer Infrastruktur-Lösung, die ausschließlich auf ein internes Rechenzentrum, eine Private oder eine Public Cloud setzt. Nicht zuletzt hat die Untersuchung gezeigt, dass 78 Prozent der Befragten Applikationen aus der Public Cloud in die Private Cloud zurückholen wollen. Dell nennt diesen Trend „Public Cloud Repatriation“.

Unternehmen holen Daten und Workloads aus verschiedenen Gründen zurück ins eigene Rechenzentrum, etwa im Hinblick auf die Kosten, Sicherheit oder Komplexität. Dabei wird vielfach der rein Public-Cloud-basierte Betrieb mit einem Hybrid-Ansatz aus Private oder Managed Cloud Services und Public-Cloud-Bursting verglichen.

Auch die Studie „The Total Economic Impact of Private Cloud – Cost Savings and Business Benefits Enabled by Private Cloud“ von Forrester vom Juni 2015 bestätigt, dass Investitionen in eine Private Cloud zahlreiche Vorteile mit sich bringen: Mit einer Private Cloud kann das IT-Team vorhandene Applikationen nicht nur besser pflegen, sondern Business-Anforderungen hinsichtlich Innovationen auch agiler umsetzen. Zudem hilft dieser Ansatz bei der Beseitigung einer risikobehafteten Schatten-IT, die durch die nicht überwachte Nutzung von Public Cloud Services entsteht

Für viele Applikationen kann die Private Cloud auf lange Sicht ein kosteneffizienteres Bereitstellungsmodell als eine Public Cloud bieten Private-Cloud-Investitionen ermöglichen eine effizientere Asset-Nutzung, reduzieren die Kosten bei der Provisionierung virtueller Maschinen und damit auch von Applikationen Systemadministratoren können effizienter agieren und ein größeres Aufgabenspektrum bewältigen. Dies ermöglicht es Unternehmen auch, IT-Mitarbeiter in wichtigeren Projekten einzusetzen und dadurch einen unnötigen Personalaufbau zu vermeiden.

Investitionen von Dell in Cloud-Lösungen

Dell kann auf eine lange Historie in der Bereitstellung von Cloud-Lösungen für unterschiedliche Rechenzentrums-Workloads jeglicher Größe zurückblicken, mit denen auch neue Kundenanforderungen und Industrietrends abgedeckt werden können. Auch 2015 wird Dell weitere Cloud-Innovationen auf den Markt bringen, die das Cloud-Management weiter vereinfachen und auch Cloud-Bursting-Lösungen umfassen.

Das neue Release des Dell Cloud Manager (DCM) soll Unternehmen ein besseres Management ihrer Hybrid-Cloud-Umgebung ermöglichen, um ihre Cloud-Investitionen in einen echten strategischen Vorteil umwandeln zu können. Mit Produkten wie DCM und aufgrund seiner engen und langjährigen Kooperation mit Cloud-Lösungspartnern wie Microsoft, Red Hat und VMware kann Dell Unternehmen bei der Ausschöpfung ihrer Hybrid-Cloud-Investitionen entscheidend voranbringen.

„Mit unseren neuen flexiblen Payment-Angeboten, Cloud-Lösungen und -Services können Unternehmen eine Hybrid-Cloud sehr schnell realisieren“, erklärt Jim Ganthier, Vice President und General Manager Engineered Solutions and Cloud bei Dell. „Die Mehrheit der Unternehmen betrachtet die Hybrid Cloud als die richtige Lösung, um die IT-Kosten kontrollieren, eine hohe Flexibilität und Agilität erreichen und neue Services im Hinblick auf geänderte Business-Anforderungen bereitstellen zu können. Dell verfügt über ein umfangreiches Angebot an Infrastruktur-Lösungen, Management-Software, Services und Payment-Lösungen, um Unternehmen bei der Umsetzung ihrer Cloud-Strategie umfassend zu unterstützen.“ (sg)

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Werbung
Werbung

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Auf dem daten Friedhof

Dark Data: Wirtschaftliche Chancen mit Cloud, KI und BI nutzen.

Mehr erfahren

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.