25.10.2021 – Kategorie: Technologie

Datenqualität: Tibco bringt neue Lösungen für die Datenanalyse

Datenqualität Unstrukturierte Daten nutzbar machen – so funktioniert's!Quelle: agsandrew/shutterstock

Tibco hat auf der diesjährigen Konferenz Tibco Now eine Vielzahl von neuen Lösungen für das Predict-, Connect- und Unify-Portfolio vorgestellt.

Tibco Software hat auf der Kunden- und Partner-Konferenz Tibco Now Ende 2021 zahlreiche neue Funktionen und Erweiterungen seiner Lösungen präsentiert. Im Fokus standen bei dem Software-Anbieter für die Analyse von Unternehmensdaten das Predict-Portfolio, die Cloud-Plattform und das Labs-Programm. Die neuen Funktionen sollen die Gewinnung von datengestützten Erkenntnissen beschleunigen und die Datenqualität erhöhen, um so eine durchgängige Nutzung der Analytics- und Data-Science-Funktionalitäten zu verbessern. Die Aktualisierungen für die Lösungen Tibco Spotfire, Tibco WebFocus, Tibco Data Science und Tibco Streaming schaffen eine zentrale Verbindung innerhalb des Hyperconverged-Analytics-Ansatzes und ermöglichen es Unternehmen, Daten besser analysieren und zukünftige Entwicklungen vorhersagen zu können.

Datenqualität: Potenzial von Echtzeitdaten nutzen

„Unternehmen benötigen Erkenntnisse, die sofort und für jeden verfügbar sind, egal wo auf ihrer Reise zum digitalen Unternehmen sie sich gerade befinden“, erklärt Mark Palmer, Senior Vice President, Engineering, bei Tibco. „Wir haben alle unsere aktuellen Erweiterungen so designt, dass sie immersiv, smart und in Echtzeit funktionieren. Mit dem kontinuierlichen Ziel, jedermann dabei zu unterstützen, sich das grenzenlose Potenzial von Daten zunutze machen und Erkenntnisse in Lichtgeschwindigkeit gewinnen zu können.“

Datenqualität
Die Datenqualität steht im Mittelpunkt der drei Lösungsreihen Connect, Unify und Predict. (Grafik: Tibco)

Zu den Erweiterungen des Predict-Portfolios zählen:

  • Tibco Spotfire: Die Lösung lässt der Kreativität der Entwicklergemeinschaft bei der individuellen Anpassung seiner immersiven Echtzeit-Analytics-Engine mithilfe des Frameworks von Spotfire Mods weiterhin freien Lauf. Dies ermöglicht es der Entwickler-Community, neue Visualisierungen hinzuzufügen. Die Spotfire Data Science Mods erweitern das Mods-Framework durch Datenfunktionen, KI- und Data-Science-Funktionalitäten. Datenwissenschaftlern können dadurch „den Algorithmus hinter den Button“ platzieren.
  • Tibco WebFocus: Neue Cloud-native Bereitstellungsfunktionalitäten ergänzen containerisierte Optionen der Bereitstellung und ein gemanagtes Cloud-Angebot, um ein unternehmensweites Skalieren zu unterstützen. Zusätzlich bieten die Produktupgrades von WebFocus den Nutzern erweiterte Authoring- und Assembly-Funktionalitäten. Hierzu gehören Filtering, Styling, Reporting und App-Entwicklung in einem einzigen Hub.
  • Tibco Data Science: Die Lösung ergänzt eine Reihe von Cloud-Datenquellen. Außerdem die Integration von Data Virtualization, Spotfire-Interoperabilität, Erweiterungen für Auto-ML, native Spark-Pipelines und Verbesserungen im Nutzererlebnis für kollaborierende Teams.
  • Tibco Streaming: Kontinuierliche Analysen bieten Echtzeit-Analysen inklusive Dynamic Learning — derzeit im Patentierungsprozess und bald verfügbar. Dies ermöglicht es Nutzern, kontinuierlich dazuzulernen und Vorhersagen basierend auf Streaming-Daten in Echtzeit anzupassen. Das Streaming von Daten lässt sich mit sämtlichen Streaming-Daten verbinden, inklusive No-Code-Integration mit Tibco Cloud Messaging und Data Virtualization.
Datenqualität  Tibco
Die Integration von Data Virtualization in Predict-Lösungen. (Grafik: Tibco)

Datenqualität: Neue Cloud-Plattform für digitale Unternehmen

Außerdem hat Tibco zentrale Neuerungen an seinem Connect-Portfolio und eine Weiterentwicklung von Tibco Cloud vorgestellt. Die Neuheiten bieten mit verbesserten Funktionalitäten eine einheitliche, digitale Self-Service-Plattform, um Geschäftsaktivitäten auszuführen und anzupassen, wie der Geschäftsbetrieb es erfordert. Innovative Verbesserungen der Integration, des API-Managements und der Messaging-Angebote ermöglichen es Nutzern noch besser, Applikationen, Datenquellen und Endgeräte anzubinden und bereitzustellen und so eine höhere Datenqualität zu erhalten.

„Ein vernetztes digitales Unternehmen benötigt eine beschleunigte Entwicklung und Konnektivität. Nur so kan es sein volles Potential erreichen“, kommentiert Randy Menon, Senior Vice President und General Manager, Connect and Cloud, bei Tibco. „Wir legen die Messlatte höher, indem wir die Umsetzung digital-nativer Geschäftsprioritäten beschleunigen. Und jeder Person im Unternehmen die Möglichkeit geben, dies auch zu tun. Wir bieten eine einzige, zusammenhängende Plattform, welche die von digitalen Unternehmen benötigte Anpassbarkeit unterstützt. Dadurch helfen wir ihnen dabei, Daten und Erkenntnisse zu nutzen, um Vorhersagen in Echtzeit zu treffen.“

Neue Funktionalitäten für Tibco Connect

Zu den Verbesserungen bei den Tibco-Connect-Lösungen gehören:

  • Tibco Cloud Integration: Neue Automationsfunktionalitäten ermöglichen es einer großen Bandbreite an Geschäftsanwendern, Kernprozesse und Workflows schnell zu optimieren und zu automatisieren. Diese verbessern die Effizienz von zentralen Geschäftsaktivitäten wie Onboarding, Lead-Generierung und die Bearbeitung von Schadensmeldungen.
  • Tibco Cloud API-Management: Aufbauend auf Cloud Mashery entwickelt dieses neue Angebot das API-Management weiter, um den Nutzwert, den ein Unternehmen in der Form von APIs zur Verfügung stellt, zu verwalten. Die Lösung bietet API-Management über den gesamten Lebenszyklus hinweg als wesentlichen Teil der Cloud. Inklusive nahtloser Konnektivität zu essenziellen Funktionalitäten wie Integration, Datenanalyse, Prozessautomatisierung und Messaging. Das Cloud API-Management ist zusammen mit neuen Innovationen, welche die Entwickler-Pipeline verbessern, und einem neuen visuellen Editor für das API-Design und -Testing ab sofort für Anwender von Cloud Mashery und Mashery verfügbar.
  • Tibco Cloud Messaging: Neue Cloud-native Speicheroptionen, die in „Tibco Enterprise Message Service X“ eingeführt wurden, ermöglichen ein neues Supportlevel für Tipco Cloud Messaging. Die Lösung ermöglicht es, Open-Source-Lösungen wie Apache Pulsar und Apache Kafka komplett in der Cloud zu verwalten, und bietet nun auch native Unterstützung für JMS mit einer gemanagten Unterstützung für Enterprise Message Service.
Datenqualität
Die Cloud Integration bietet neue Automationsfunktionalitäten. (Grafik: Tibco)

Tibco Cloud ist eine Plattform, auf der digitale Geschäftsaktivitäten ausgeführt und anpasst werden können. Ein überarbeitetes Kundenerlebnis gibt mehr Nutzern Einblicke in ihr vernetztes Unternehmen innerhalb einer personalisierten 360-Grad-Plattformerfahrung. Zusätzlich schafft die in einer No-Code-Erfahrung für Geschäftsnutzer entwickelte und automatisierte Entscheidungsfindung eine digitale Echtzeiterfahrung, die wesentliche Geschäftsereignisse wahrnimmt und proaktiv auf diese reagiert.

Datenqualität: Neue Funktionen für das DQ-Porfolio

Tibco hat außerdem eine Weiterentwicklung der Funktionen für Datenqualität in der DQ-Produktfamilie zusammen mit Erweiterungen für Data Virtualization und EBX innerhalb des Unify-Portfolios angekündigt. Die Neuerungen ermöglichen es Anwendern, eine agile Datenschicht – ohne Einschränkung durch Datensilos – auf jeder Cloud-Plattform einzurichten.

„Eine agile Datenschicht optimiert die Verfügbarkeit von Geschäftsdaten auf eine Art und Weise, die leicht zugänglich, automatisiert und mit KI angereichert ist“, betont Mark Palmer, Senior Vice President, Engineering, bei Tibco. „Unsere aktuellen Neuerungen beinhalten Smart Matching für das Stammdatenmanagement, automatisierte Datenqualität, die intuitiv Fehler korrigiert, bevor diese die Entscheidungsfindung beeinträchtigen, sowie die Verarbeitung von Streaming-Daten als Teil der nächsten Generation des digitalen Echtzeit-Geschäfts. Aus Daten gewonnene Erkenntnisse haben nur dann Bedeutung, wenn sie auf reinen, sicheren, verlässlichen Echtzeit-Informationen basieren.“

Neue Monitoring-Funktionalitäten für Datenqualität

Tibco DQ wird die neue Produktfamilie für Datenqualität bilden und die derzeit in der gesamten Datenschicht vorhandenen Funktionalitäten mit eingebauter künstlicher Intelligenz und maschinellem Lernen deutlich verbessern, um die Qualitätserfassung, das Monitoring und die Auflösung von Anomalien zu automatisieren. Die Monitoring-Funktionalitäten für Datenqualität unterstützen Datentechniker bei der Überwachung der Datenqualität über alle Quellen hinweg und unterstützen zudem die automatisierte Fehlerbehebung sowie vollständig auditierte, auf Geschäftsnutzer ausgerichtete Workflows. Die Unterstützung für Cloud-native Container und SaaS-Angebote helfen Kunden dabei, Datenqualität in jeder öffentlichen oder privaten Cloud sowie on-premises einzuführen.

Die Erweiterungen im Portfolio umfassen auch Produktivitätsverbesserungen in EBX, inklusive Low-Code-Skripting und einer optimierten Konfiguration, Smart Match und der Verschmelzung von Datenprozessen sowie einer erweiterten Integration mit neuen Entwicklungs-APIs. Die Bandbreite von unterstützten Anwendungsfällen erweitert sich nun mit einer neuen Datenverarbeitungs-Engine, welche die schnelle Verarbeitung großer Datenvolumen unterstützt. Die anhaltende Weiterentwicklung von EBX ist wesentlich für die Verbesserung des Stammdatenmanagements — einem entscheidenden und zentralen Teil agiler Datenschichten.

Durch die Neuerungen von Data Virtualization werden virtualisierte Daten in der Cloud und On-premise leichter zugänglich. Mit der Ein-Klick-Suche im virtualisierten Datenkatalog kann jeder Geschäftsanwender Daten in Sekunden auffinden und darauf zugreifen. Zusätzlich ermöglicht die neue Workbench es den Data Engineers, Daten in einer agilen und webbasierten Low-Code-Umgebung vorzubereiten und umzuwandeln – was wiederum schnellere und klügere Entscheidungen ermöglicht.

Tibco Labs ermöglicht Partnern die Umsetzung von Innovationen

Tibco Labs hat ebenfalls neue Funktionalitäten zur Unterstützung des digitalen Wandels und zur Entdeckung von Innovationsmöglichkeiten angekündgit. Hierbei geht es um Ergänzungen für Tibco Cloud Discover, Cloud Composer und Labs Gallery. Die Neuerungen entstammen dem Kollaborationsprogramm Labs, das Kunden und Partnern die Realisierung weiterer Innovationen bezüglich der Entwicklung und Anbindung neuer Anwendungen oder der Definierung von Daten, Datenmanagement und digitalen Strategien zur Unterstützung künftiger Unternehmensinnovationen ermöglicht.

„Innovation ist entscheidend für den Erfolg eines Unternehmens und Tibco Labs ist stolz, Teil der Innovationsreise an der Seite unserer Kunden und Partner zu sein“, sagt Nelson Petracek, Global Chief Technology Officer bei Tibco „Als Ergebnis dieser Zusammenarbeit freuen wir uns, zwei neue Lösungen präsentieren zu dürfen. Diese ermöglichen es Kunden, Prozesse, Abweichungen und Bottlenecks durch Process Mining zu entdecken. Zudem können sie die Anwendungsentwicklung mit zusammensetzbaren Bausteinen beschleunigen. Wir haben auch einen direkten Weg geschaffen, durch den Kunden mit der neuen LABS Gallery am Innovationsprozess teilhaben können.“

Process-Mining-Analysen und Anwendungsentwicklung für die Cloud

Zu den neuen Funktionalitäten von Tibco Labs gehören:

  • Tibco Cloud Discover: Dieser demnächst in der Tibco-Cloud erhältliche Service bietet Kunden Transparenz für Prozesse durch Anwendungsdaten. Dazu werden Process-Mining-Methoden und eine einzige Umgebung für Prozessbeteiligte zur Durchführung von Process-Mining-Analysen genutzt. Eingeschlossen sind hierbei Variantenentdeckung, Quantifizierung von Ineffizienzen und der Überprüfung auf Compliance. Cloud Discover treibt Automation, Dokumentation und Erkenntnisentdeckung voran, um zentrale Geschäftsprozesse zu verbessern und zu transformieren.
  • Tibco Cloud Composer: Als eine weitere neue Funktionalität ermöglicht es Anwendern von Composer, Cloud-Lösungen und -Anwendungen schnell zu entwickeln. Dazu nutzt die Lösung die Integrations-, Analyse- und Datenmanagement-Kompetenzen von Tibco. Das Angebot unterstützt eine schnelle Anwendungsentwicklung für die Cloud. Hierfür werden Microservices und APIs, Case Management, Messaging, Entscheidungsmanagement und Analytik in einer zentralen Anwendung kombiniert.
  • Tibco Labs Gallery: Diese Ergänzung bietet Nutzern Zugang zu den interaktiven Demos und modernen Entwicklungen von Labs. Abgedeckt werden die Bereiche IoT, Blockchain, Edge-Analytics, Augmented Reality und Composable Apps. Gallery vereinfacht die Möglichkeit, Labs-Projekte in maßgeschneiderten Anwendungsfällen zu testen, am Programm teilzunehmen oder Innovationsprojekte vorzuschlagen. (sg)

Lesen Sie auch: Entscheidungsprozesse auf Datenbasis: Wie der Mittelstand Wettbewerbsvorteile erlangt


Teilen Sie die Meldung „Datenqualität: Tibco bringt neue Lösungen für die Datenanalyse“ mit Ihren Kontakten:


Scroll to Top