Das lukrative Geschäft mit der Cloud

Cloud-Anwendungen haben im digitalen Deutschland weiter zugelegt. Und weltweit soll die Cloud bis 2021 zu einem gigantischen Umsatzbringer avancieren. Eine Grafik zeigt die Dimensionen.

Das digitale Deutschland ist zunehmend bewölkt. Laut einer Bitkom-Erhebung nutzen zwei Drittel aller Unternehmen Cloud-Anwendungen. Auch privat nimmt die Zahl derjenigen, die Speicherplatz im Internet zum Speichern von Dokumenten, Fotos, Musik, Videos oder anderen Dateien nutzen, stetig zu, wie Umfragedaten von Eurostat zeigen. 

Und mit der Cloud lässt sich Geld verdienen, viel Geld, wie die Grafik von Statista zeigt. Die Analysten von Gartner schätzen den weltweiten Umsatz für das Jahr 2021 auf rund 278 Milliarden US-Dollar – davon entfallen mehr als die Hälfte auf Application Services und Business Process Services. 

Ein Gutteil dieser gigantischen Summen dürfte in die Kassen der Tech-Riesen fließen – für die lohnt sich das Geschäft, wie sich am Beispiel Amazon zeigen lässt. Das Unternehmen erwirtschaftete im dritten Quartal 2018 zwar nur 11,8 Prozent seines Umsatzes in der Cloud. Da aber die operativen Ausgaben hier im Vergleich sehr niedrig sind, werden daraus am Ende 56 Prozent des operativen Gewinns.

0
RSS Feed

Hat Ihnen der Artikel gefallen?
Abonnieren Sie doch unseren Newsletter und verpassen Sie keinen Artikel mehr.

Mit einem * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder!

CAPTCHA
Diese Frage stellt fest, ob du ein Mensch bist.

Neuen Kommentar schreiben

Entdecken Sie die Printmagazine des WIN-Verlags