Cosmo Consult beispielhaft in der Cloud

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Die Cosmo-Consult -Gruppe, Microsoft-Dynamics-Partner, betreibt künftig die eigene Unternehmens-IT vollständig mit Microsoft-Azure-basierten Cloud-Services.Mit der neuen Flexibilität der Cloud ist es möglich, schneller zu reagieren und die Nutzung der Ressourcen zu optimieren, wobei bereits eine Einsparung von mehr als 30 Prozent bei den IT-Infrastrukturkosten erreicht werden konnte.

Uwe Bergmann,  Vorstandsvorsitzender von Cosmo Consult.

Die Cosmo-Consult -Gruppe, Microsoft-Dynamics-Partner, betreibt künftig die eigene Unternehmens-IT vollständig mit Microsoft-Azure-basierten Cloud-Services. Das Unternehmen hat dazu seine komplette IT-Infrastruktur mit 31 angebundenen Standorten in Europa und Lateinamerika vom klassischen Inhouse-Betriebsmodell auf On-Demand-Services umgestellt.

Bereits seit 2015 nutzen alle Mitarbeiter den Microsoft-Cloud-Service Office 365. Mit der neuen Flexibilität der Cloud ist es möglich, schneller zu reagieren und die Nutzung der Ressourcen zu optimieren, wobei bereits eine Einsparung von mehr als 30 Prozent bei den IT-Infrastrukturkosten erreicht werden konnte.

Die Cloud im Trend

Die Cloud liegt im Trend: Vorteile wie die schnelle Implementierung, geringerer interner Administrationsaufwand, einfache Skalierbarkeit und flexible Mietmodelle führen dazu, dass Cloud-Services zunehmend nachgefragt werden. Microsoft ist mit den Dynamics-Unternehmenslösungen einer der Vorreiter für Cloud-Technologien im Geschäftsumfeld und setzt mit der Deutschland-Cloud auf die Datenspeicherung in deutschen Rechenzentren. „Es war uns wichtig, die Vorteile der neuen Microsoft-Cloud-Technologien nicht nur in der Theorie zu kennen, sondern als erste Referenz den praktischen Einsatz vorzuleben“, sagt Uwe Bergmann, Vorstandsvorsitzender von Cosmo Consult (im Bild).

Wegbereiter für das Konzept des digitalen Unternehmens

„Unser digitaler Arbeitsplatz wächst nun mit den kaufmännischen Geschäftsanwendungen in der Cloud zusammen und ermöglicht allen die orts- und zeitunabhängige Nutzung der Anwendungen auf mobilen Endgeräten“, so Bergmann weiter, und: „Der Schritt auf Azure ist für uns außerdem ein Teil unserer eigenen digitalen Transformation.“ Das bedeutet, dass die Cloud nicht nur ein neues und wirtschaftliches Bereitstellungsmodell für IT-Systeme, sondern auch einer der technologischen Wegbereiter für das Konzept des digitalen Unternehmens ist. Klassische Geschäftsprozesse werden mit flexibel einsetzbaren Business-Applikationen nicht mehr nur abgebildet, sondern durch neue Möglichkeiten und intelligente Business-Funktionalitäten auf eine neue Stufe gestellt.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Planen, steuern, kontrollieren: Nie konnten Unternehmen ihr Marketing so präzise und detailliert auf ihre Kunden und Produkte einstellen wie im Zeitalter der Digitalisierung. Allerdings ist damit auch die Planungskomplexität von Marketingkampagnen in den letzten Jahren exponentiell gestiegen. Das liegt daran, dass einerseits mehr Kanäle zu berücksichtigen, andererseits auch viel granularere Botschaften möglich sind. Hinzu kommen weitere Steuerungsparamenter, die etwa aus Kampagnenzielen, Kanalrestriktionen, Kontaktregeln oder Datenschutzvorgaben resultieren. Bei einer solchen Vielfalt an Faktoren können und dürfen sich Marketiers nicht auf ihr Bauchgefühl verlassen, wenn es darum geht, den perfekten Kampagnenmix und das optimale Timing zu finden. Hier kommen moderne Softwarelösungen ins Spiel, die Resultate mit Hilfe von Analytics vorab prognostizieren können und so dabei helfen, Botschaften, Kanäle und Ressourcen soweit aufeinander abzustimmen, dass Kampagnen den bestmöglichen Wertbeitrag für die Unternehmensziele liefern.

Wenn Sie vor 100 Jahren Eier kaufen wollten, wären Sie vermutlich zum örtlichen Lebensmittelhändler oder Bauern gegangen. Dieser hätte Sie namentlich begrüßt und Sie hätten sich mit ihm über Ihre Familie und wichtige Details aus Ihrer beider Leben ausgetauscht. Vielleicht hätte er zufällig auch gerade eine Lieferung Ihrer Lieblingssüßigkeit erhalten und ungefragt einige für Sie beiseite gelegt. All diese Vorgänge führten zur einer sehr engen und persönlichen Beziehung.

Werbung
Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Werbung
Werbung

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Flexibel und schnell wachsen

ERP

Mehr erfahren
Quelle: WIN-Verlag

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.