Werbung

Cosmo Consult AG übernimmt CBS GmbH

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Cosmo Consult AG übernimmt CBS GmbH

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Die Cosmo-Consult-Gruppe, Anbieter von Business-Softwarelösungen auf Basis von Microsoft Dynamics, beteiligt sich mehrheitlich an der CBS Consulting Business Solutions GmbH, Würzburg, und steigt so mit einem der stärksten QlikView-Partner in das Business-Intelligence-Geschäft ein.


Die CBS GmbH gehört zu den QlikView Elite Solution Providern in Deutschland, ist Microsoft Gold Certified ERP-Partner und verfügt darüber hinaus über ein erstklassiges Know-how im Bereich Microsoft SharePoint. Mit der Lösung Qlik4NAV liefert CBS vorkonfigurierte Dashboards und Reports für Microsoft Dynamics NAV auf Basis der Business-Intelligence-Lösung QlikView. Weiterhin wurden in Zusammenarbeit mit der Creditreform Lösungen für die Beauskunftung von Geschäftspartnern und das Einreichen von Inkassofällen entwickelt. Diese Module sind für Micrsosoft Dynamics NAV zertifiziert und werden auch unter dem Namen CrefoDynamics erfolgreich vermarktet.


Durch die Übernahme erweitert die Cosmo-Consult-Gruppe ihr Leistungsangebot um ein modernes und flexibles Business-Intelligence-System und intensiviert die Expansion des bestehenden Microsoft-Dynamics-Geschäfts.


Der Standort Würzburg wird in der Cosmo-Consult-Gruppe die Entwicklung des Business-Intelligence-Geschäftes weiter vorantreiben. Gleichzeitig verstärken die Würzburger Kollegen das Microsoft-Dynamics-Team sowohl im Bereich Microsoft Dynamics NAV als auch Microsoft Dynamics AX. Die Cosmo-Consult-Gruppe wächst durch die Akquisition von CBS auf 210 Mitarbeiter an sieben Standorten.


 „Der derzeitige Trend zeigt, dass neben den klassischen Anforderungen an ein ERP-System die einfache und flexible Auswertung von Unternehmensdaten eine immer wichtigere Rolle spielt. Das Lösungs- und Leistungsangebot von CBS passt daher perfekt in die Strategie von Cosmo Consult, um unseren mittelständischen Kunden ganzheitliche Business-Lösungen anzubieten. Insbesondere durch die Kombination von Microsoft Dynamics und QlikView ermöglicht uns diese Beteiligung, sowohl unser Microsoft-Dynamics- als auch unser Business Intelligence-Geschäft weiter auszubauen“, so Uwe Bergmann, Vorstandsvorsitzender der Cosmo Consult AG.


„Der Nutzen von BI-Lösungen ist in einem hohen Maße von den Erfahrungen und dem Know-how in der jeweiligen Branche abhängig. Die weitreichenden Erfahrungen von CBS-Mitarbeitern bilden die Basis für die Realisierung von wirtschaftlich tragfähigen zukunftsweisenden BI-Konzepten“, untermauert Steffen Thurmann, Geschäftsführer von CBS Würzburg.


 


 

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Werbung

Top Jobs

Data Visualization App/BI Developer (m/f/d)
Simon-Kucher & Partners, Germany/Bonn or Cologne
› weitere Top Jobs
Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Werbung
Werbung

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Cyber Defense: Wie Unternehmen Hackerangriffe erfolgreich abwehren

Cyber Defense

Mehr erfahren

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.