31.03.2020 – Kategorie: Cloud Computing

Corona-Krise: A1 Digital und Lenovo bieten gratis Cloud-Kapazitäten

A1 Digital und Lenovo haben jetzt ein besonderes Angebot geschnürt, um in der Corona-Krise die Business-Kontinuität für Geschäftskunden sicherzustellen. So können IT-Partner bis zum 30. Juni 2020 für ihre Kunden kostenfreie Cloud-Kapazitäten über „Exoscale powered by Lenovo“ nutzen.

Die Digitalisierung sorgt derzeit für die Business-Kontinuität vieler Unternehmen. So müssen Webanwendungen und digitale Lösungen in der in der Corona-Krise bis zu 1.500 Prozent mehr Zugriffe bewältigen, was viele Unternehmen vor noch vier Wochen für unmöglich gehalten haben. Wo Server-Infrastruktur an ihre Grenzen stoßt, ermöglichen Cloud-Lösungen wie „Exoscale powered by Lenovo“ die Bereitstellung zusätzlicher Kapazitäten, um Leistungsengpässe und Gewinneinbußen zu vermeiden.

Corona-Krise: Cloud-Kapazitäten vermeiden Serverengpässe

Im Zuge der aktuellen Corona-Krise bieten A1 Digital und Lenovo ihren IT-Partnern eine kostenlose Cloud-Infrastruktur an. Dies ermöglicht das Vermeiden von Server-Engpässen, Management von Lastspitzen ohne Nutzungslimit und die Fernverwaltung von Anwendungen auch in der Corona-Krise. Die Leistungen der europäischen Cloud-Plattform „Exoscale powered by Lenovo“ sind DSGVO-konform, flexibel und nutzerfreundlich.

Die Aktion läuft bis zum 30. Juni 2020 und gilt für Neukunden, die mit Hilfe ihrer IT-Partner bestehende oder neue IT-Services in die Exoscale-Zone München verschieben. Die Partnerfirmen, die die Gratis-Leistungen für ihre Kunden in Anspruch nehmen möchten, erhalten sie über die Distributoren Bytec, Ingram Micro und TIM im Deutschland, Österreich und der Schweiz und können innerhalb von Minuten die ersten Lösungen realisieren.

A1 Digital und Lenovo arbeiten bereits seit März 2019 im Rahmen der Cloud-Partnerschaft „Exoscale powered by Lenovo“ zusammen. Diese umfasst Rechenleistung auf Knopfdruck auf Server-Hardware von Lenovo in der Exoscale-Zone München. So haben IT-Partner und deren Kunden ohne Einschränkungen Zugriff auf leistungsstarke Rechen- und Speicherkapazitäten und den gewohnten Prozessen ihrer IT-Distributoren.

Corona-Krise: Cloud-Infrastruktur unterstützt Arbeiten im Homeoffice

„Eine gute Partnerschaft zeichnet sich dadurch aus, dass sie in Krisenzeiten noch stabiler wird”, sagt Mathias Nöbauer, Director Cloud Solutions bei A1 Digital und CEO von Exoscale. „Gemeinsam mit Lenovo stellen wir sicher, dass Unternehmen dank kostenloser Cloud-Infrastruktur handlungsfähig bleiben. So hilft die Digitalisierung, in diesem Fall der Umzug in die Cloud, unter anderem die Auswirkungen auf extreme Lastspitzen von Webanwendungen und kurzfristiger Umstellung auf Home-Office zu minimieren.“

A1 Digital Nöbauer
Mathias Nöbauer ist Director Cloud Solutions bei A1 Digital und CEO von Exoscale.

„Wir sind froh mit einem Partner wie A1 Digital hier rasch und pragmatisch unterstützen zu können, denn Infrastruktur ist die Basis für den Betrieb von Geschäftsprozessen und diese benötigen gerade jetzt unsere volle Aufmerksamkeit. Dies ist der erste Schritt, um unsere Geschäftspartner und -kunden in dieser Zeit bestmöglich zu begleiten. Weitere Schritte werden die nächsten Tage folgen“, erklärt Dieter Stehle, General Manager DCG Dach bei Lenovo. (sg)

Lenovo Stehle
Dieter Stehle ist General Manager DCG Dach bei Lenovo.

Lesen Sie zur Corona-Krise auch: Wie Unternehmen die Krise durch Digitalisierung meistern


Teilen Sie die Meldung „Corona-Krise: A1 Digital und Lenovo bieten gratis Cloud-Kapazitäten“ mit Ihren Kontakten:


Scroll to Top