Werbung

ConSense präsentiert neue Version der Qualitätsmanagement-Software

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

ConSense präsentiert neue Version der Qualitätsmanagement-Software

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
consense_version_9

Auf der diesjährigen CONTROL 2013 hat die ConSense GmbH die neue Version 9.0 von ConSense IMS|QMS|PMS präsentiert. Die Software der Aachener Spezialisten für Qualitätsmanagement und integrierte Managementsysteme bietet Anwendern zahlreiche neue Funktionen, die das Arbeiten mit ConSense IMS|QMS|PMS noch einfacher und übersichtlicher gestalten soll. Bereits auf den ersten Blick enthält die Version 9.0 einige Neuerungen: Für noch mehr Übersicht sorgt die optimierte Benutzeroberfläche mit der Startseite in frischem neuem Design. Neben der optischen Überarbeitung profitieren Anwender jetzt von noch mehr Komfort im Arbeitsalltag.

Zu den Highlights der Version 9.0 zählt die neue Wechselwirkungsmatrix. Sie visualisiert Abhängigkeiten zwischen den vorhandenen Prozessen und erleichtert die Identifikation fehlender Prozessbezüge. Darüber hinaus werden jetzt anhand der systemweiten Validierung von QM-Inhalten mögliche Probleme schnell erkannt und behoben. Eine grafische Visualisierung macht außerdem Workflows und Bearbeitungsfortschritte (z. B. Maßnahmen oder Audits) transparenter. Über neue Auswertungen und Berichte gelangen Unternehmen zu noch detaillierteren Informationen zur Systemnutzung ihrer Mitarbeiter oder der Entwicklung der Nutzerzahlen. Ein weiteres Plus der Version 9.0 ist die Erweiterung des Sprachangebots: Aktuell ist die Software jetzt in zehn Sprachen – darunter auch Mandarin – verfügbar.

AktivitätenStream für chronologische Darstellung

Allgemein erleichtert ein Assistent zur Erstellung von neuen QM-Dokumenten auf Basis von Vorlagen den Arbeitsalltag. Dabei können gescannte Anlagen zu QM-Dokumenten direkt eingefügt werden. Über den AktivitätenStream lassen sich Anmerkungen und Aktivitäten chronologisch darstellen und jedem Mitarbeiter die für ihn relevanten Informationen personalisiert zustellen. Eine zusätzliche Neuerung der Version 9.0 ist außerdem die noch einfachere Bearbeitung von Listen. Darüber hinaus wurden Mitarbeiterdaten aus ConSense HRM weiter in die Systemlandschaft vernetzt. Glossareinträge lassen sich noch unkomplizierter erstellen, nutzen und sogar um Abkürzungen erweitern.

„Mit der neuen Version 9.0 haben wir Bewährtes optimiert und viele neue Funktionen geschaffen, die den Einsatz von ConSense noch weiter vereinfachen. Wir freuen uns auf das Feedback unserer Anwender, die uns durch ihre Anregungen bei der Weiterentwicklung unserer Software unterstützen“, erklärt Dr. Alexander Künzer, Geschäftsführung ConSense GmbH.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Werbung

Top Jobs

Data Visualization App/BI Developer (m/f/d)
Simon-Kucher & Partners, Germany/Bonn or Cologne
› weitere Top Jobs
Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Werbung
Werbung

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Cyber Defense: Wie Unternehmen Hackerangriffe erfolgreich abwehren

Cyber Defense

Mehr erfahren

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.