Werbung

CONET von Cisco für IPICS-Technologie re-zertifiziert

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

CONET von Cisco für IPICS-Technologie re-zertifiziert

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Das Hennefer IT- und Beratungshaus CONET Solutions GmbH erfüllt alle Anforderungen als Advanced Technology Provider für die IP-Funkintegrations- und Kommunikationlösung von Cisco. Die CONET Solutions GmbH hat erfolgreich ihre Technologie-Zertifizierung für die von Cisco entwickelte Kommunikationstechnologie IP Interoperability and Collaboration System (IPICS) erneuert. Mit IPICS lassen sich analoge und digitale Funksysteme sowie die Übertragung von Daten, Sprache und Video miteinander verbinden und verwalten. Die Rezertifizierung als Advanced Technology Provider für IPICS (ATP-IPICS) bestätigt CONET besondere Kompetenz bei der Beratung, Einführung und dem Betrieb der Integrationslösung.

„Wir freuen uns über die erneute Zertifizierung für die IP-Funkintegrations- und Kommunikationslösung IPICS. Damit haben wir einmal mehr das Know-how unserer Mitarbeiter im Umfeld IP-basierter Kommunikationslösungen unter Beweis gestellt“, erklärt Jürgen Zender, Geschäftsführer der CONET Solutions GmbH.

Thomas Mierschke, Managing Director öffentliche Hand, Cisco Deutschland, ergänzt: „Mit unserem ATP-Programm sind hohe Anforderungen verbunden, die unseren Kunden die bestmögliche fachliche Kompetenz gewährleisten sollen. CONET hat hier die optimalen Voraussetzungen für kontinuierliche technische Qualität und zeichnet sich als zuverlässiger Partner aus.“

Die technologische Basiskompetenz in IPICS ergänzt CONET durch eigene Entwicklungen. So ist die CONET UC Radio Suite als Integrationsprodukt für Funkkonferenzen bereits bei europäischen Streitkräften und Polizeibehörden im Einsatz. Das Interesse an der Lösung ist groß;, da sich zivile wie militärische Kräfte mit der Umstellung von analogen auf digitale Funksysteme, Stichwort BOS-Digitalfunk, konfrontiert sehen. Viele von ihnen sind daher auf der Suche nach einer Lösung, die den Übergang auf neue Technologien erleichtert, sie bereits heute handlungsfähig macht und gleichzeitig in Zukunft nicht überflüssig wird.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Werbung
Werbung

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Sichere Brücke zwischen Automatisierungswelt und Cloud

Industrial Edge computing

Mehr erfahren

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.