Werbung

Cloud-Analytics: SAS und Microsoft starten ihre Zusammenarbeit bei Cloud-basierten Lösungen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Cloud-Analytics: SAS und Microsoft starten ihre Zusammenarbeit bei Cloud-basierten Lösungen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Microsoft und SAS, Anbieter von Lösungen für Analytics und künstliche Intelligenz, haben jetzt eine strategische Partnerschaft für gemeinsame Technologieentwicklung und -vermarktung vereinbart. Hierbei werden Cloud-Analytics und Branchenlösungen von SAS auf Microsoft Azure für die SAS Cloud migriert.
Cloud-Analytics

Quelle: Sergey Nivens/Shutterstock

Anwender können durch die Migration auf Microsoft-Plattformen ihre bei SAS ablaufenden Prozesse jetzt noch einfacher in der Cloud betreiben, die Nutzung ihrer Geschäftsanwendungen ausbauen und Digitalisierungsinitiativen nachhaltig unterstützen. Im Zuge der Partnerschaft wird Cloud-Analytics von SAS in Microsofts Cloud-Angebot – Azure, Dynamics 365, Microsoft 365 und Power Platform – integriert. Die branchenspezifischen Lösungen und die Analytics-Expertise von SAS werden für Microsoft-Kunden in verschiedenen Bereichen, darunter Healthcare und Financial Services, direkt nutzbar.

Cloud-Analytics auf Microsoft-Plattformen vefügbar

SAS und Microsoft sorgen mit ihrer Zusammenarbeit für eine reibungslose Implementierung und eine nahtlose Integration der Softwarelösungen. Damit können Unternehmen effizient und schnell den Übergang in die Cloud vollziehen. Gemeinsam treiben die Unternehmen damit ihre Vision voran, KI und Analytics für jeden zugänglich zu machen.

„Mit der Partnerschaft, in deren Rahmen eine große Anzahl der Analytics-Lösungen von SAS in Microsoft Azure integriert wird, helfen wir unseren Kunden, schneller zu wachsen, und wir öffnen ihnen neue Wege, Innovation umzusetzen“, erklärt Scott Guthrie, Executive Vice President of Cloud and AI bei Microsoft. „SAS ist als anerkannter Experte für Analytics, Data Science und Machine Learning ein strategischer Partner für Microsoft. Zusammen werden wir Unternehmen unterschiedlicher Branchen und auf unterschiedlichem analytischem Niveau dabei unterstützen, ihre drängendsten, komplexen Herausforderungen in Sachen Analytics zu meistern.“

Partnerschaft will digitale Transformation erleichtern

„SAS und Microsoft haben ein gemeinsames Ziel: Unternehmen die digitale Transformation zu erleichtern. Dabei kommt es auf aussagekräftige Daten an, die als Basis für fundierte Entscheidungen dienen – und letztlich für Optimierungen in unterschiedlichsten Situationen sorgen“, führt Oliver Schabenberger, Chief Technology Officer und Chief Operating Officer bei SAS, aus. „Die Zusammenarbeit mit Microsoft beseitigt Hürden auf dem Weg in die Cloud. Damit sind unsere Kunden in der Lage, das volle Potenzial aus ihren SAS Lösungen zu schöpfen und – unabhängig vom bisherigen Kenntnisstand – mit Analytics datenbasierte Entscheidungen zu treffen.“

Cloud-Analytics: Höhere Produktivität und damit mehr Effizienz.

SAS Viya wird als erstes Release aus dem Cloud-nativen Angebot von SAS für Azure optimiert. Darüber hinaus integriert der Analytics-Anbieter sein Portfolio an Lösungen für spezifische Unternehmensbereiche, wie Kundeninteraktion, Betrugserkennung oder Risikomanagement in den Azure Marketplace. Kunden profitieren davon durch höhere Produktivität und damit mehr Effizienz.

Zudem ist geplant, Analytics-Funktionalitäten von SAS, einschließlich branchenspezifischer Modelle, in Azure und Dynamics 365 zu integrieren. Bereits in der konkreten Planung sind gemeinsame Lösungen, die nativ in die SAS Services eingebunden sind – über verschiedene Branchen hinweg. Durch die enge Integration erschließen sich Unternehmen die Vorteile der Cloud für ihre Analytics- und KI-Prozesse: Skalierbarkeit und Flexibilität.

„Die Partnerschaft zwischen SAS als führendem Anbieter für Analytics und Microsoft als einem führenden Cloud-Anbieter ist eine hochinteressante strategische Allianz. Die Pläne von SAS, eine ganze Reihe von Lösungen in das komplette Cloud-Portfolio von Microsoft (Azure, Microsoft 365, Dynamics 365 und Power BI) einzubinden, schafft ein enorm großes Potenzial für die Entwicklung gemeinsamer Lösungen“, kommentiert Steve White, Program Vice President, Channels and Alliances bei IDC.

Erste Kundenbeispiele im Bereich Cloud-Analytics

Unternehmen auf der ganzen Welt setzen auf die Cloud-Technologie, um ihre Infrastrukturen zu modernisieren. Als Teil dieses Übergangs migrieren zahlreiche Kunden ihre Analytics-Prozesse mit SAS auf Azure. Eines dieser Unternehmen, die dadurch ihre Performance und ihre Kosteneffizienz steigern, ist der US-Gesundheitsdienstleister Mercy.

„Bei Mercy konzentrieren wir uns voll und ganz darauf, wie wir die Patientenversorgung und Behandlungsergebnisse stetig verbessern können. Eine wichtige Rolle spielen dabei Datenanalyse und Machine Learning. Die Kombination von Analytics und der Azure-Cloud-Plattform gibt uns mehr Möglichkeiten, gezielte Therapien evidenzbasiert zu steuern“, sagt Curtis Dudley, Vice President of Data Analytics bei Mercy. „Die Partnerschaft von SAS und Microsoft schafft dank einer Vielfalt an schnelleren, skalierbaren Analytics-Lösungen die Grundlage für ein ganz neues Pflegemodell.“

Ein weiteres Beispiel ist die Nutzung enorm großer Datenmengen, die das Internet of Things (IoT) generiert. Dafür wird die Microsoft-Azure-IoT-Plattform mit den Edge-to-Cloud-Funktionen für IoT Analytics und KI von SAS integriert. Die Stadt Cary im US-Staat North Carolina setzt ein gemeinsames IoT-Angebot von Microsoft und SAS ein, um Vorhersagen zu Überschwemmungen zu treffen.

„Lokale Überschwemmungen sind ein weitverbreitetes kommunales Phänomen, so auch bei uns“, erläutert Nicole Raimundo, Chief Information Officer der Stadt Cary. „Sensoren, Wetterdaten, SAS IoT Analytics und die Azure-IoT-Plattform geben uns einen zuverlässigen Einblick in die Lage – wo Gewässerpegel steigen und eine Überschwemmung droht – und ermöglichen dank Automatisierung eine schnelle Intervention. Cary teilt diese Daten auch mit Nachbargemeinden, die dadurch ihren Bürgern einen besseren Service bieten können. (sg)

Lesen Sie auch: Datenstrategie: Wie Unternehmen datengetriebene Geschäftsmodelle umsetzen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Customer Centricity, Employee Centricity, Human Centric Enterprise – so lauten die Schlagworte für Erfolgsrezepte moderner Unternehmensführung, die den Menschen in den Mittelpunkt stellen. Die Digitalisierung ist ein wesentlicher Erfolgsbaustein, damit Firmen die sich verändernden Bedürfnisse ihrer Anspruchsgruppen erkennen und sich an den Erwartungen von Kunden, Mitarbeitern und Partnern ausrichten können. Unternehmen mit dem höchsten digitalen Reifegrad – die „Digital Leaders“ – sind die kunden- und mitarbeiterfreundlichsten Unternehmen, so eine CDO-Studie. Sie setzen neue Maßstäbe für Führungskräfte. Vertrauen ist das Zauberwort. Von Albert Brenner
Werbung

Top Jobs

Data Visualization App/BI Developer (m/f/d)
Simon-Kucher & Partners, Germany/Bonn or Cologne
› weitere Top Jobs
Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Werbung
Werbung

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Cyber Defense: Wie Unternehmen Hackerangriffe erfolgreich abwehren

Cyber Defense

Mehr erfahren

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.