CeBIT-Schwerpunkt „Communication & Networks“ deutlich ausgebaut

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Der Ausstellungsschwerpunkt „Communication & Networks“ in Halle 13 wurde zur CeBIT 2015 deutlich ausgebaut und sein Profil geschärft. Die Themenpalette umfasst alle Aspekte der vernetzten Kommunikation und reicht von Breitbandtechnologie über Telefonie und Videoconferencing bis zu Smartphone und Smart Building.

Der Ausstellungsschwerpunkt „Communication & Networks“ in Halle 13 wurde zur CeBIT 2015 deutlich ausgebaut und sein Profil geschärft. Die Themenpalette umfasst alle Aspekte der vernetzten Kommunikation und reicht von Breitbandtechnologie über Telefonie und Videoconferencing bis zu Smartphone und Smart Building.

Ein Highlight in Halle 13 ist das Expertenforum unter dem neuen Namen „Communication & Smart Home Expert Panel“, das erstmals auch die Themen Machine-to-Machine-Kommunikation (M2M) und Internet of Things behandelt.

Aktuelle Themen und Top-Speaker beim „Communication & Smart Home Expert Panel”

Am ersten Forums-Tag, Montag, 16. März, steht unter anderem der Breitbandgipfel der Deutschen Breitbandinitiative D21 und des BITKOM auf dem Programm. Unter dem Dach der Initiative kommen Netzausrüster, Carrier und Industrievertreter zusammen, um sich über die Herausforderungen des Breitbandausbaus auszutauschen. Interessant dürfte besonders das Panel „Innovation durch intelligente Netze“ werden, für das sich Niek Jan Van Damme, Vorstandsmitglied der Deutschen Telekom, Wilhelm Dresselhaus, Vorstandsvorsitzender der Alcatel-Lucent Holding, Dr. Hermann Rodler, Sprecher der Geschäftsführung von Nokia Networks, Stefan Koetz, Vorsitzender der Geschäftsführung von Ericsson, sowie Norbert Westfal, Präsident des Bundesverbandes Breitbandkommunikation (BREKO), angekündigt haben.

Am Dienstag, 17. März, diskutieren Experten das Thema „Breitbandregulierung und Standortwettbewerb“ am Beispiel der Elektromobilität und gehen unter anderem der Frage nach, ob die regulatorischen Ampeln für die erforderliche Telekommunikationsinfrastruktur richtig geschaltet sind. Die Veranstaltung wird vom Verlag Portal-21 organisiert.

Ebenfalls am 17. März starten die „BITKOM Fachtage Smart Home“. Hier analysieren Insider wie Harald Zapp, Gründer und CEO relayr, den Markt der Vernetzung von Gebäuden und die Bedeutung offener Schnittstellen. Dazu kommt eine hochkarätig besetzte Podiumsdiskussion zum Thema „Es wächst zusammen, was zusammen gehört – Smart-Home-Plattformen, Standards und Allianzen“.

Am Mittwoch, 18. März, geht es unter anderem um UCC: Unified Communication & Collaboration führt verschiedene Kommunikationskanäle, Web-Konferenzen und Social Media in einer Applikation zusammen. So wird es leichter, über geografische Grenzen hinweg in Echtzeit im Team zu arbeiten. Dabei lauern jedoch auch Gefahren: Der deutsche White-Hat-Hacker Rainer Giedat von NSide Attack Logic zeigt auf der Bühne einen Live-Angriff auf ein UCC-System.

Am Donnerstag, 19. März, heißen die Schwerpunkte Machine-to-Machine-Kommunikation und Internet der Dinge. Hier spielen Sicherheitsthemen eine zentrale Rolle. Zu den Highlights gehört der Slot eines weiteren White-Hat-Hackers: Marco di Filippo von Koramis spricht über „M2M-Vernetzung total“ und warnt vor Milliarden von Devices, die sich über Smartphones oder WLAN-Netze manipulieren lassen.

Am letzten CeBIT-Tag, Freitag, 20. März, steht die Z-Wave Alliance im Blickpunkt. Die Vereinigung von mehr als 300 Firmen stellt Produkte für die drahtlose Heimautomation nach einem gemeinsamen Standard her.

Informationen über das gesamte Programm des „Communication & Smart Home Expert Panel“ stehen im Netz unter http://www.cebit.de/veranstaltung/communications-smart-home-expert-panel/FOR/61683.

 

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken
Werbung
Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Werbung

Oft gelesen

Noch keine Daten vorhanden.

Werbung

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Industrie 4.0

Fokus Gesamtunternehmen

Mehr erfahren

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.