Werbung

CeBIT 2017: Ferrari electronic präsentiert einfache Mitschnittlösung

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

CeBIT 2017: Ferrari electronic präsentiert einfache Mitschnittlösung

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Produktmeldung: Ferrari electronic, UC-Hersteller aus Berlin, zeigt auf der CeBIT die OfficeMaster CallRecording Appliance. Die Mitschnittlösung besteht aus Hard- und Software und lässt sich flexibel an die Bedürfnisse der Unternehmen anpassen. 

Stephan Leschke, Vorstand Ferrari electronic

Produktmeldung: Ferrari electronic, UC-Hersteller aus Berlin, zeigt auf der CeBIT die OfficeMaster CallRecording Appliance. Die Mitschnittlösung besteht aus Hard- und Software und lässt sich flexibel an die Bedürfnisse der Unternehmen anpassen.

Unternehmen mit besonders hohen Sicherheitsanforderungen profitieren davon ebenso wie solche, die ihre bestehende TK-Anlage auf All-IP migrieren möchten. Gerade Finanzinstitute, die ab 2018 zum Mitschnitt verpflichtet sind, gewinnen mit dieser Doppelfunktion. Auf der Appliance können später zusätzliche Dienste wie Faxserver oder Voicemail-Funktionalität je nach Bedarf lizenziert werden.

Das Mitschneiden bestimmter Telefonate ist in vielen Situationen sinnvoll: als sicherer Nachweis für Vereinbarungen, zur Dokumentation oder zur Verbesserung von Service- und Prozessqualität. Speziell Banken und Finanzunternehmen sind ab 2018 zur Telefonaufzeichnung gesetzlich verpflichtet, wenn die sogenannte MiFID-II-Richtlinie greift. Ferrari electronic bietet mit OfficeMaster CallRecording nun eine Lösung, die nicht nur die nötigen Spezifikationen für MiFID II erfüllt, sondern auch weitere Vorteile für Unternehmen bietet.

Hochperformante Mitschnittlösung in nur einem Gerät

Basis der Mitschnittlösung ist ein OfficeMaster Gate. Mediagateways nehmen in Unified-Communications-Installationen eine zentrale Rolle ein, da sie als Übersetzer zwischen den Welten fungieren. Zusammen mit der Software – der OfficeMaster ProductivityPlatform, kurz OPP – entsteht eine leistungsfähige Appliance. Über OPP greifen Unternehmen auf verschiedene Ausgangskonfigurationen zu und integrieren so entweder Telefonmitschnitt, Fax oder Voicemail in ihre UC-Landschaft. Auch eine Kombination aus mehreren Diensten ist möglich. Gerade im Blick auf die Mitschnittlösung bietet Ferrari electronic viele Vorteile: Neben dem Gateway wird keine weitere Hardware, etwa ein PC für die Speicherung der Gespräche, benötigt. Zusätzliche Hardwarekosten und Aufwendungen für die Konfiguration entfallen. Das ist vor allem für Unternehmen mit strengen Sicherheitsanforderungen ein Plus.

OfficeMaster Gate Advanced: Ein Gerät, viele Möglichkeiten

Besonders gut als Basis für eine Telefonmitschnittlösung eignet sich OfficeMaster Gate Advanced. Es garantiert durch die beiden Netzteile eine redundante Stromversorgung. Der interne Speicher des Geräts (32 GByte) erlaubt eine Aufnahmezeit bis zu 2.000 Stunden. Das OfficeMaster Gate Advanced verfügt über Schnittstellen für beinahe jedes Szenario (etwa zwei Primärmultiplexanschlüsse, vier Basisanschlüsse und zwei analoge Anschlüsse). Das wiederum ist vor allem für Unternehmen wichtig, die ihre TK-Anlage noch nicht auf All-IP umgestellt haben. Sie können die Mitschnittlösung auch dafür nutzen und damit zwei Herausforderungen mit nur einem Gerät lösen und so Hardwarekosten sparen.

Collector Service für unbegrenzte Aufnahmekapazität

Mithilfe des optionalen Collector Service können Aufzeichnungen von OfficeMaster CallRecording in eine beliebige Datenbank gezogen werden. Der Collector Service kann auf einem PC oder einer virtuellen Maschine laufen. Das gestattet eine vom Speicher des Gateways unabhängige Aufnahmekapazität. Durch das Verschieben der lokalen Aufzeichnungen auf einen externen Datenträger oder in die Cloud wird zum einen verhindert, dass der lokale Datenträger seine Kapazitätsgrenze erreicht. Zum anderen entsteht so eine Datenbank, auf der die Aufzeichnungen für beliebige Zeit aufgehoben werden können. In dieser Kombination ist die Lösung besonders attraktiv für Unternehmen, in denen auf keine oder eine nur geringe Serverinfrastruktur zurückgegriffen werden kann.

Ferrari electronic ist als Unteraussteller auf zwei Messeständen in Halle 12 zu finden: Am Stand E32 bei Alcatel-Lucent Enterprise und am Stand E24, als Microsoft Skype for Business Partner.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Durch gezielte Datennutzung können Unternehmen jetzt gezielter als je zuvor personalisieren. Die Verwendung solcher Daten erfordert jedoch einen verantwortungsvollen Umgang. Gastautorin Paige O’Neill von Sitecore erklärt, wie Unternehmen digitale Technologien nutzen können, um die Personalisierung in einem Omnichannel-Erlebnis zu digitalisieren.
Werbung

Top Jobs

Data Visualization App/BI Developer (m/f/d)
Simon-Kucher & Partners, Germany/Bonn or Cologne
› weitere Top Jobs
Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Werbung
Werbung

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Cyber Defense: Wie Unternehmen Hackerangriffe erfolgreich abwehren

Cyber Defense

Mehr erfahren

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.