Werbung

CeBIT 2016: CAMPUS Mittelstand macht fit für digitale Transformation

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

CeBIT 2016: CAMPUS Mittelstand macht fit für digitale Transformation

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Zahlreiche Studien schlagen immer wieder Alarm: Der Mittelstand muss schneller werden bei der Digitalisierung. Andernfalls verlieren die Unternehmen und damit das Rückgrat der Wirtschaft an Wettbewerbsfähigkeit. Aber wie digitalisieren die Mittelständler ihre Unternehmen richtig? Die CeBIT gibt auf dem Campus Mittelstand mit Vorträgen, 1:1-Beratung, individuellen Leistungschecks und maßgeschneiderten Lösungsangeboten konkrete Antworten.
CeBIT 2015.

Zahlreiche Studien schlagen immer wieder Alarm: Der Mittelstand muss schneller werden bei der Digitalisierung. Andernfalls verlieren die Unternehmen und damit das Rückgrat der Wirtschaft an Wettbewerbsfähigkeit. Aber wie digitalisieren die Mittelständler ihre Unternehmen richtig? Die CeBIT gibt auf dem Campus Mittelstand mit Vorträgen, 1:1-Beratung, individuellen Leistungschecks und maßgeschneiderten Lösungsangeboten konkrete Antworten.

Die Digitalisierung des Mittelstandes ist das Thema der kommenden CeBIT. Allein auf dem Campus Mittelstand in Halle 5 erwartet die Besucher vom 14. bis 18. März dazu ein dichtes Programm mit rund 40 Impulsvorträgen und Diskussionen. Darüber hinaus stehen an Online-Arbeitsplätzen Spezialisten für Fragen rund um das Thema „Digitalisierung praktisch gestalten“ bereit.

Welche Cloud-Lösung passt für welches Unternehmen? Wie zahlen gute Inhalte auf die Kundenansprache ein? Sind die Sicherheitsanforderungen trotz aller Euphorie beherrschbar? Kann der Mittelstand der Treiber für ein deutsches Silicon Valley werden? Diese und weitere Fragen werden auf der Bühne und im Ausstellungsbereich diskutiert.

Themenspecial „Handwerk 4.0“

Wie ein roter Faden zieht sich das Themenspecial „Handwerk 4.0“ durch den Campus Mittelstand. Hier treffen sich Macher aus Handwerksbetrieben, Organisationen und der Politik, um konkrete Handlungsempfehlungen für die erfolgreiche Umsetzung der digitalen Transformation des Handwerks zu geben.

Das Business-Netzwerk LinkedIn beschäftigt sich in seinem Beitrag mit dem für alle Unternehmen elementar wichtigen Thema „Vertrieb“. Die Evolution von Technologie und die Allgegenwärtigkeit von sozialen Medien haben das Käufer-/Verkäufer-Verhalten in den vergangenen Jahren maßgeblich beeinflusst. Beantwortet wird auch die Frage, wie Mittelständler ihre Vertriebsstrategien anpassen können, um digital erfolgreicher zu verkaufen.

Um das Internet der Dinge, und wie dadurch im Mittelstand Wertschöpfungsketten verändert werden und neue Geschäftsmodelle entstehen, geht es in einem Impulsvortrag des Telekommunikationsanbieters Telefónica.

Daten sind das „neue Öl“ des Mittelstandes. Deshalb gilt es, diese quellenübergreifend auszuwerten, um daraus neue Erkenntnisse zu gewinnen. Die QlikTech GmbH erläutert, wie das genau funktioniert.

Darüber hinaus schlägt der Campus Mittelstand eine Brücke zur Salesforce Worldtour in Halle 23, bei der die Digitalisierung des Mittelstandes von Dienstag bis Freitag, 15. bis 18. März, ebenfalls im Fokus steht. Mehr als 30 Experten erläutern, was es heißt, Vertrieb und Marketing im Kontext der Digitalisierung neu zu zentrieren.

Das komplette Veranstaltungsprogramm des Campus Mittelstand ist hier abrufbar.

Neu: Online-Programm „Digitalstark“ 

Premiere auf dem Campus Mittelstand feiert das Online-Programm „Digitalstark“. Diese explizit für Entscheider aus kleinen und mittleren Unternehmen entwickelte Anleitung für die digitale Transformation ermöglicht in zehn Schritten den „Klick im Kopf“, um die Digitalisierung umzusetzen. „Digitalstark“ wird von der Mittelstandsplattform digitalize your business und der Digital Mindset GmbH vorgestellt.

digiBusiness-Check PLUS gibt Impulse für den digitalen Wandel 

Darüber hinaus können Unternehmer auf der CeBIT mit dem „digiBusiness-Check PLUS“ den digitalen Reifegrad ihrer Firma ermitteln. Der Test kann entweder gecoacht oder eigenständig durchgeführt werden. Inhaltlich stehen sieben Themenfelder im Fokus: Digitalisierung allgemein, Arbeitsabläufe, Kunden, Mitarbeiter, Geschäftsmodell, Wissen und Sicherheit. Am Ende erhält jeder Teilnehmer konkrete Handlungsempfehlungen, die ihn  für seine Gespräche mit Anbietern und Dienstleistern bestmöglich vorbereiten.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Werbung
Werbung

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Auf dem daten Friedhof

Dark Data: Wirtschaftliche Chancen mit Cloud, KI und BI nutzen.

Mehr erfahren

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.