Werbung

BVDW zu WLAN-Hack: Online-Banking und -Shopping weiterhin sicher

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

BVDW zu WLAN-Hack: Online-Banking und -Shopping weiterhin sicher

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Sicherheitsforscher der belgischen Katholischen Universität Leuven haben eine schwere Sicherheitslücke im WLAN-Verschlüsselungsprotokoll WPA2 offengelegt. Angreifer könnten die Verschlüsselung umgehen und Datenverkehr abfangen. Laut IT-Experten des Bundesverbands Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. sind sensible Online-Anwendungen wie Banking oder Shopping jedoch weiterhin sicher.

Sicherheitsforscher der belgischen Katholischen Universität Leuven haben eine schwere Sicherheitslücke im WLAN-Verschlüsselungsprotokoll WPA2 offengelegt. Angreifer könnten die Verschlüsselung umgehen und Datenverkehr abfangen. Laut IT-Experten des Bundesverbands Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. sind sensible Online-Anwendungen wie Banking oder Shopping jedoch weiterhin sicher.

Das seit jeher als sicher geltende WLAN-Verschlüsselungsprotokoll WPA2 weist offenbar schwerwiegende Sicherheitslücken auf: Die Datenübertragung zwischen Routern beziehungsweise Access Points und WLAN-Geräten ist nicht vollständig gegen Angriffe geschützt und kann mitgelesen werden. Seitdem der belgische Sicherheitsforscher Mathy Vanhoef diese Lücke aufgedeckt hat, ist die Unsicherheit vor allem auf Seiten der Verbraucher groß. „Teilweise wird sogar davor gewarnt, sensible Anwendungen wie Online-Banking oder -Shopping vorerst nicht über WLAN zu nutzen“, erklärt BVDW-Vizepräsident Stephan Noller (ubirch). Dabei warnt er vor Hysterie: „Sensible Online-Anwendungen sind fast ausnahmslos separat verschlüsselt und unabhängig von der Netzwerkverbindung abhörsicher.“

Rat an Nutzer: Auf verschlüsselte Datenübertragung achten

Weit verbreitet ist eine SSL-/TLS-Verschlüsselung über HTTPS (Hypertext Transfer Protocol Secure) – Nutzer erkennen die sichere Verbindung daran, dass in der Adresszeile ein grünes Schloss erscheint und die URL mit „https“ beginnt. „Darauf sollte jeder aber grundsätzlich achten, wenn er sensible Daten im Netz eingibt – egal, welche Netzwerkverbindung genutzt wird“, erklärt Noller. Nur dann sei eine abhörsichere Kommunikation gewährleistet. „Anbieter von Online-Services würden sich schließlich nicht darauf verlassen, dass die Interverbindung an sich geschützt ist. Deshalb werden diese Daten gesondert verschlüsselt und so sicher übertragen.

Es ist zu erwarten, dass die Sicherheitslücke in WPA2 kurzfristig geschlossen werden wird. Viele Hersteller haben bereits Softwareupdates für WLAN-Router angekündigt, um das Problem zu beheben.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Seit gut 35 Jahren sind Backup-Lösungen im Prinzip gleichgeblieben. Einmal am Tag, meist nachts, werden die Daten an einen anderen Standort kopiert. Traditionelle Datensicherung stößt jedoch heute an ihre Grenzen. Warum Unternehmen auf neue Backup-Ansätze wie die kontinuierliche Datenreplikation setzen sollten, erklärt Gastautor Johan van den Boogaart von Zerto.
Werbung

Top Jobs

Data Visualization App/BI Developer (m/f/d)
Simon-Kucher & Partners, Germany/Bonn or Cologne
› weitere Top Jobs
Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Werbung
Werbung

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Cyber Defense: Wie Unternehmen Hackerangriffe erfolgreich abwehren

Cyber Defense

Mehr erfahren

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.