Business Process Management mit ProcessFlow

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Die Business-Procress-Management-Lösung ProcessFlow des Anbieters We4IT integriert Endanwender bei der Optimierung der Geschäftsprozesse. Um verborgene Potenziale zu nutzen und sich so einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil zu verschaffen, setzen Unternehmen vermehrt auf Business-Process-Management-Lösungen. Dabei führt die richtige Umsetzung von Prozessoptimierungs-Tools häufig zu Komplikationen, weil diese fast ausschließ;lich durch den IT-Bereich des jeweiligen Unternehmens erfolgt. Der Bremer Software-Anbieter We4IT hat mit ProcessFlow eine Anwendung entwickelt, die keinerlei Programmierkenntnisse benötigt und direkt beim Endanwender ansetzt. Mithilfe dieser Software kann jeder Mitarbeiter selbst Prozesse modellieren und mit seinem unternehmensinternen Know-how zur Automatisierung von Geschäftsabläufen beitragen. Neben der einfachen Bedienung und dem geringen Schulungsaufwand überzeugt das Programm vor allem durch die Möglichkeit, Workflows sowohl unter Lotus Notes als auch im Web-Browser nutzen zu können. Dabei eignet sich ProcessFlow allerdings nicht nur für den internen Unternehmenseinsatz, sondern umfasst die gesamten Prozessabläufe inklusive Einbindung von Zulieferern und Dienstleistern. So bietet We4IT eine kostengünstige Alternative zu “High-End”-Workflow-Systemen und Modellierungstools.

Die Software We4IT ProcessFlow besteht aus dem We4IT ProcessModeler und der We4IT ProcessEngine. Beide Anwendungen arbeiten eng zusammen und sorgen so für eine Symbiose zwischen Organisation und Technik. Der ProcessModeler stellt dabei die visuelle Modellierungskomponente des Produktpakets dar. Mithilfe dieses Tools designen Mitarbeiter aus den entsprechenden Fachbereichen Prozesse und optimieren Unternehmensabläufe. Die ProcessEngine ermöglicht dann die technische Implementierung modellierter Prozesse sowie deren Integration in die Arbeitsweisen des jeweiligen Unternehmens. Während sich die We4IT ProcessEngine seit Jahren erfolgreich verkauft und auf dem Markt bereits bewährt hat, ist der ProcessModeler dagegen ein innovatives und neu entwickeltes Prozessmanagement-Werkzeug. Im Vordergrund der Anwendung steht allerdings nicht das reine Modellieren. Auch andere Hersteller bieten hierfür entsprechende Tools. Vielmehr beeindruckt der ProcessModeler durch die einfache Bedienbarkeit über einen normalen Internet-Browser, ohne dabei weitere Zusatzsoftware auf entsprechenden Clients installieren zu müssen. Dank Lotus-Notes-Integration kann jeder berechtigte User so Prozesse entwickeln und damit zu einer verbesserten Informationsstruktur beitragen. Dabei beinhaltet das Programm neben Eskalationsmanagement beziehungsweise Erinnerungsfunktionen auch ein Rechtekonzept für das Freischalten produktiver Prozesse.

Weitere Informationen unter http://www.we4it.com/

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Werbung

Top Jobs

Data Visualization App/BI Developer (m/f/d)
Simon-Kucher & Partners, Germany/Bonn or Cologne
› weitere Top Jobs
Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Werbung
Werbung

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Big Data, ERP, KI, AR, Cloud, RPA – wie Unternehmen mit digitalen Technologien ihre Zukunft sichern

2025

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.