07.11.2022 – Kategorie: Cloud Computing

Buchhaltungssoftware: Sage integriert Microsoft Azure

Quelle: Who is Danny - Adobe Stock

Sage bietet jetzt seinen Kunden erweiterte, in Microsoft Teams integrierte Funktionen, die zur Vereinfachung und Automatisierung von Arbeitsabläufen beitragen. Mit Sage Intacct und Sage Active erhalten Anwender Zugang zur Buchhaltungssoftware in der Cloud-Umgebung von Microsoft Azure.

Sage, Anbieter von Buchhaltungssoftware sowie Lösungen für Finanzen, Personal und Gehaltsabrechnung für KMU, stellt Anwendern jetzt erweiterte, in Microsoft Teams integrierte Funktionen zur Verfügung, die zur Vereinfachung und Automatisierung von Arbeitsabläufen beitragen. Die Kunden können nun ihre täglichen Aufgaben vereinfachen. Hierbei können sie Buchhaltungs- und Personalprozesse über Teams einreichen und genehmigen, anstatt in den Anwendungen Sage Intacct oder Sage People. So müssen sie nicht mehr zwischen den Lösungen wechseln. Dies bedeutet, dass Kunden einfach und sicher Ausgaben genehmigen und Urlaubsanträge über eine Teams-Benachrichtigung überprüfen können.

Mit der Bereitstellung von Sage Intacct und Sage Active auf Microsoft Azure erhalten Microsoft-Kunden Zugang zu den preisgekrönten Cloud-Finanzlösungen von Sage in einer benutzerfreundlichen und sicheren Umgebung. Dies gibt KMUs die Möglichkeit, von der Flexibilität und Skalierbarkeit zu profitieren, die die Cloud-Umgebung von Microsoft bietet.

Höhere Produktivität der Buchhaltungssoftware

„Der Multi-Cloud-Zugang zur Buchhaltungssoftware und anderen Produkten von Sage ist ein Eckpfeiler unserer Strategie. Die Kunden dort zu treffen, wo sie arbeiten, ist der Schlüssel, um KMU neue und innovative Möglichkeiten zu bieten, produktiver zu sein“, erklärt Walid Abu-Hadba, Chief Product Officer bei Sage. „Anfang dieses Jahres haben wir unsere Partnerschaft mit Microsoft erweitert. So haben wir gesagt, dass wir Sage Intacct und Sage Active auf Microsoft Azure hosten. Jetzt können Microsoft-Kunden direkt aus der Azure-Cloud-Plattform auf die Sage-Lösungen zugreifen. Und von den Effizienz- und Produktivitätspotentialen profitieren, die die Sage Intacct App und Sage People App für Microsoft Teams bieten. Wir sind stolz darauf, für unsere Kunden innovativ zu sein und durch Partnerschaften Mehrwert zu schaffen – und dies ist erst der Anfang.“

Walid Abu-Hadba ist Chief Product Officer bei Sage. (Bild: Sage)

„KMUs sind bedeutende wirtschaftliche Eckpfeiler eines jeden Landes. Wir sind bestrebt, die Plattformen und Tools zur Verfügung zu stellen, die sie benötigen, um im heutigen makroökonomischen Umfeld erfolgreich zu sein“, ergänzt Scott Guthrie, Executive Vice President, Cloud + AI bei Microsoft. „Deshalb bringen Microsoft und Sage die Systeme Sage Intacct und Sage Active mit der Microsoft Cloud zusammen, um KMUs zu helfen, Arbeitsabläufe zu vereinfachen, Kosten zu senken und ihre Effizienz zu verbessern.“

Vereinfachung und Automatisierung der Arbeitsabläufe

Sage stellt seinen Kunden über die in Microsoft Teams integrierten Anwendungen via der Intacct App Funktionen zur Verfügung, die Arbeitsabläufe der Buchhaltunssoftware vereinfachen und automatisieren:

  • Ausgaben mühelos verwalten: Vereinfachung des Spesenmanagements für Mitarbeiter. Der Sage Digital Assistant in der App hilft bei der Eingabe von Ausgaben in Microsoft Teams.
  • Spesen von unterwegs aus einreichen: Erstellung von Speseneinträgen über eine mobile App. Durch einfaches Hochladen von Quittungen können die Speseninformationen systemseitig automatisch ausgefüllt werden.
  • Zeit Sparen und Effizienz steigern: Befreiung der Teams von manuellen Ausgabeprozessen bei voller Transparenz über alle eingereichten Ausgaben. (sg)

Lesen Sie auch: Sage und Microsoft erweitern ihre technologische Partnerschaft


Teilen Sie die Meldung „Buchhaltungssoftware: Sage integriert Microsoft Azure“ mit Ihren Kontakten:


Scroll to Top