Werbung

Breiter Datenzugriff

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Breiter Datenzugriff

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Die neue Version der Business-Software „InfoCenter“ vereinfacht den Workflow im Unternehmen. Der CRM- und ERP-Spezialist Staware hat die neueste Version seiner Business-Software „InfoCenter“ auf den Markt gebracht. Im Mittelpunkt des Release 2.6 stehen ein breiter mobiler Datenabgleich, eine modernisierte Belegverwaltung und eine zentralisierte Administration der Signatur.

Schon bisher konnten Anwender der Business-Software „InfoCenter“ ihre Daten mit auf den Betriebssystemen Windows und Palm basierenden Geräten abgleichen. In der aktuell erschienenen Version ist der PDA-Datenabgleich nun auch mit dem iPhone, Android- und Symbian-Handys sowie jedem Blackberry möglich.

Die neue Version unterstützt den Unicode-Zeichensatz und somit alle europäischen Sprachen. Ebenfalls unterstützt wird „Oracle 11g“ mit dem Vorteil einer noch schnelleren Datenbank und der Unterstützung von „Windows 7“.

Komplett überarbeitet worden ist der Terminkalender. Jetzt haben Anwender jederzeit die Übersicht über all ihre Termine in jedem Modul. Die Terminvereinbarung für Gruppen kann mit externen Partnern erfolgen und per Mail eingeladen und bestätigt werden. Für die Vereinbarung von Gruppenterminen gibt es einen neuen Assistenten, der den ersten und besten Termin findet.

Freuen dürfen sich die Anwender des neuen Release von „InfoCenter“ auf die neue Belegbearbeitung. Hier finden sich eine Angebots- und Projektkalkulation mit Kostentypen für Eigenleistung, Fremdleistung, Artikel und Reisekosten. Der erwartete und der tatsächliche Gewinn eines Projekts lassen sich sofort ablesen. Das erlaubt ein Controlling nicht nur gegenüber den IST-Kosten, sondern auch gegenüber den geplanten Kosten.

Die neue Version verfügt über einen Mailclient, über den Mailein- und -ausgänge mit PGP und S/Mime verschlüsselt werden können. Die komplette Schlüsselverwaltung funktioniert in der Datenbank, Anwender können die Schlüssel über LDAP laden.

Der Mailaustausch mit Kontaktpersonen ist via LDAP/Active Directory möglich. Für Ausgangsmails steht eine zentrale Signaturverwaltung mit HTML- und TXT-Signaturen zur Verfügung.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Werbung
Werbung

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Sichere Brücke zwischen Automatisierungswelt und Cloud

Industrial Edge computing

Mehr erfahren

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.