Breite Zustimmung für Neuausrichtung der IT & Business

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Breite Zustimmung für Neuausrichtung der IT & Business

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Zahlreiche IT-Anbieter befürworten die Entscheidung der Messe Stuttgart, die IT & Business, DMS EXPO und CRM-expo unter dem Namen „IT & Business – Fachmesse für digitale Prozesse und Lösungen“ im L-Bank Forum zusammenzuführen.
itbusiness_impression

Zahlreiche IT-Anbieter befürworten die Entscheidung der Messe Stuttgart, die IT & Business, DMS EXPO und CRM-expo unter dem Namen „IT & Business – Fachmesse für digitale Prozesse und Lösungen“ im L-Bank Forum zusammenzuführen.

Sie sehen Vorteile in der Schärfung des Profils, der Vereinfachung der Kommunikation und den verbesserten Möglichkeiten, den Nutzen von Business-IT abzubilden. Dazu wird es auch in diesem Jahr ein umfassendes Rahmenprogramm geben, für das der Messeveranstalter bereits Themen mit seinen Partnern definiert hat. Die IT & Business findet vom 29. September bis 1. Oktober 2015 statt.

„Das positive Feedback, das wir von den Ausstellern erhalten haben, bestärkt uns in der Konzeptionierung der neuen IT & Business“, sagt Gunnar Mey, Abteilungsleiter Industrie bei der Messe Stuttgart. „In den kommenden Wochen werden wir daran arbeiten, das Konzept konsequent umzusetzen und somit die Grundlage für einen erfolgreichen Messeverlauf für unsere Besucher und Aussteller zu schaffen.“

Erste Eckpunkte des Programms

Das Rahmenprogramm der IT & Business 2015 fokussiert noch stärker die Fragestellungen von Anwendern und liefert so den Besuchern eine gute Grundlage für Entscheidungen, die Investitionen in ihre Unternehmens-IT betreffen. So werden wieder die beliebten Live-Vergleiche von CRM- bzw. ERP-Systemen stattfinden. Bei den CRM-Live-Vergleichen unter Regie des Unternehmensberaters Stephan Bauriedel zeigen jeweils zwei Systemhersteller, wie sie modernes Kundenbeziehungsmanagement umsetzen. Aktuelle Anforderungen der Wirtschaft an moderne ERP-Systeme stehen bei den ERP-Live-Vergleichen, die die GPS Gesellschaft zur Prüfung von Software mbH initiiert, im Mittelpunkt.

Der Themenslot rund um Manufacturing Execution Systems, Zeit und Zutritt, unterstützt von Strategy Communication Lötters, behandelt die Verbindung zu Industrie 4.0 auch unter Berücksichtigung der Datensicherheit. Im Bereich Zeitwirtschaft wird die Personaleinsatzplanung in Kombination mit Themen wie Gesundheitsmanagement und Work Life Balance vor allem bezüglich der Mitarbeitergewinnung und der Einbindung älterer Mitarbeiter eine Rolle spielen.

Das Analystenhaus BARC weitet die Zusammenarbeit mit der Messe Stuttgart aus. Die ECM-Analysten stehen auch bei einem ausgedehnten CRM-Angebot als kompetente Ansprechpartner zur Verfügung. Nicht nur mit einem Stand zur direkten Kontaktaufnahme mit CRM- und ECM-Experten, sondern auch mit Vortragsslot auf den Messebühnen zu den Themen CRM und ECM wird BARC die Besucher umfassend informieren. Zusätzliche Halbtags-Orientierungsworkshops runden das Angebot ab.

European MINT Convention 

Zeitgleich zur IT & Business findet die European MINT Convention auf der Messe Stuttgart statt – ein Kongress mit Begleitausstellung für Berufseinsteiger, Personalverantwortliche und Entscheidungsträger sowie Initiativen aus ganz Europa speziell in den Zweigen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT). Mit der Platzierung der Gastveranstaltung im Umfeld der Fachmesse für digitale Prozesse und Lösungen tritt die Messe Stuttgart dem Fachkräftemangel speziell in der Informatik entgegen. Besucher und Aussteller beider Events profitieren davon.

Stuttgarter SharePointForum

Ebenfalls parallel zur IT & Business findet am 30. September das Stuttgarter SharePointForum statt. Dabei werden Fragen behandelt wie „Läuft SharePoint aus und liegt die Zukunft in Lösungen wie Office 365?“, „Wird sich SharePoint in der Cloud durchsetzen?“ und „Welche Trends sind aktuell?“. Zusätzlich berichten renommierte mittelständische Anwenderunternehmen von ihren Erfahrungen bei der Einführung von SharePoint und Office 365. Bereits am Vortag besteht die Möglichkeit, an einem Seminartag unter dem Motto „SharePoint zum Anfassen. Erleben und begeistert sein“ teilzunehmen.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Lifesize hat sein Cloud-basiertes Videokonferenzsystem auf den neuesten Stand gebracht. Die Lösung bietet nun zusätzliche Auswahl-, Einstellungs- und Steuerungsmöglichkeiten für eine einfache, benutzerfreundliche und produktive Kommunikation und Zusammenarbeit der Cloud-basierten Videokonferenzplattform.

Im Jahr 2025 wird es möglich sein, in 20 Stunden von London nach Sydney zu fliegen, die Fabriken 4.0 werden intelligent arbeiten und Autos autonom sein. Die Fahrzeuge sind dann nicht mehr nur miteinander verbunden, um Kollisionen zu vermeiden, sondern auch an intelligente städtische Infrastrukturen (Smart City) angeschlossen. Die Daten sind die Essenz autonomer Fahrzeuge, ihre Qualität und Verfügbarkeit entscheidet über den Verkehr der Zukunft.

Werbung

Top Jobs

Data Visualization App/BI Developer (m/f/d)
Simon-Kucher & Partners, Germany/Bonn or Cologne
› weitere Top Jobs
Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Werbung
Werbung

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Big Data, ERP, KI, AR, Cloud, RPA – wie Unternehmen mit digitalen Technologien ihre Zukunft sichern

2025

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.