Werbung

BITMi vergibt „Software made in Germany“-Gütesiegel

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

BITMi vergibt „Software made in Germany“-Gütesiegel

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
bitmi_2014_pmcs_hubschneider

„Software Made in Germany“ genießt international einen ausgezeichneten Ruf. Jetzt wurde die Bad Camberger PMCS.helpLine Software Gruppe vom Bundesverband IT-Mittelstand e.V. (BITMi) auf der diesjährigen CeBIT mit dem Gütesiegel „Software Made in Germany“ ausgezeichnet.

BITMi-Vizepräsident Martin Hubschneider überreichte das Gütesiegel am BITMi-Gemeinschaftsstand „Software Made in Germany“ an Ingo Bollhöfer, Geschäftsführer bei der PMCS.helpLine Software Gruppe. Die Service-Management-Lösung der Gruppe, helpLine, zeichnet sich laut Grün vor allem durch ein intuitives Design, Anwenderfreundlichkeit, Flexibilität und Kosteneffizienz aus. Zudem wird die Lösung von einem kompetenten Kundenservice begleitet und hat sich erfolgreich in der Praxis bewährt.

Die Initiative „Software Made in Germany“ steht unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) und hat zum Ziel, die Wettbewerbsfähigkeit deutscher Softwareunternehmen zu stärken. Anlässlich der Preisverleihung betonte der BITMi-Präsident, dass es sich bei helpLine um eine Lösung handelt, „die alle Eigenschaften vereint, die eine erfolgreiche Software auch international benötigt. Mit der Software können Unternehmen Serviceprozesse optimieren, sowohl im IT Service Management als auch im Kundenservice-Management (z. B. Geschäftsabläufe im Personal- oder Beschaffungsmanagement). 

Die PMCS.helpLine Software Gruppe ist dieses Jahres eines von insgesamt 30 Unternehmen, die auf der CeBIT mit dem BITMi-Gütesiegel ausgezeichnet wurden. „Wir freuen uns sehr über die Verleihung des Siegels“, betont Ingo Bollhöfer. „Die Auszeichnung ‚Software Made in Germany‘ bestätigt unsere gute Positionierung in Deutschland. Wir wollen diese in 2014 weiter ausbauen und hierzu neue Märkte erschließen.“

 

 

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Werbung

Top Jobs

Data Visualization App/BI Developer (m/f/d)
Simon-Kucher & Partners, Germany/Bonn or Cologne
› weitere Top Jobs
Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Werbung
Werbung

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Cyber Defense: Wie Unternehmen Hackerangriffe erfolgreich abwehren

Cyber Defense

Mehr erfahren

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.