Werbung

Bechtle AG mit deutlichem Umsatzplus

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Bechtle AG mit deutlichem Umsatzplus

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
bechtle-logo_2

Die Bechtle AG konnte im zweiten Quartal 2011 bei Umsatz und Ertrag erneut deutlich zulegen. Der Konzernumsatz stieg von April bis Juni 2011 um 21,9 % auf 457,0 Mio. EUR (Vorjahr: 375,0 Mio. EUR). Mit einem Vorsteuerergebnis von 19,9 Mio. EUR übertraf der Konzern das Vorjahr um 80,9 % (11,0 Mio. EUR). Die EBT-Marge verbesserte sich signifikant von 2,9 % auf 4,4 %. Das Ergebnis je Aktie stieg um 74,0 % und liegt bei 0,69 EUR, nach 0,40 EUR im Vorjahr.


„Bechtle verzeichnete ein außerordentlich starkes erstes Halbjahr. Wir konnten deutlich über Marktniveau wachsen und unsere Profitabilität weiter verbessern. Gleichzeitig kommen wir bei der strategischen Positionierung als IT-Lösungsanbieter sehr gut voran“, so Dr. Thomas Olemotz, Vorstandsvorsitzender der Bechtle AG.


Systemhäuser bauen Marktposition aus
Im Segment IT-Systemhaus & Managed Services erwirtschaftete der Bechtle-Konzern im Berichtsquartal einen Umsatz von 294,7 Mio. EUR (Vorjahr: 243,7 Mio. EUR). Das Wachstum lag damit bei 20,9 %. Bechtle profitierte in diesem Segment von der anhaltend hohen Investitionsbereitschaft seiner Kunden und der starken Wettbewerbsposition im IT-Markt. Zudem wirkten sich die im Vorjahr getätigten Akquisitionen positiv aus. Organisch lag der Umsatz bei 280,8 Mio. EUR und damit 15,2 % über Vorjahr. Das EBIT stieg im zweiten Quartal um 88,0 % auf 11,0 Mio. EUR (Vorjahr: 5,8 Mio. EUR). Ursächlich hierfür ist die unterproportionale Entwicklung der Material- und Funktionskosten in diesem Segment. Die EBIT-Marge kletterte von 2,4 % auf 3,7 %.


E-Commerce mit deutlich verbesserter Profitabilität
Das Segment IT-E-Commerce wuchs im Berichtszeitraum um 23,6 %. Der Umsatz stieg von 131,3 Mio. EUR auf 162,3 Mio. EUR. Die bereits in den Vorquartalen spürbar belebte Nachfrage nach Hardware und Standardsoftware setzte sich weiter fort. Das Wachstum verteilt sich zu annähernd gleichen Teilen auf die inländischen und ausländischen Handelsgesellschaften. Das Segment-EBIT lag bei 8,7 Mio. EUR, ein Plus von beachtlichen 80,5 % gegenüber dem Vorjahr (4,8 Mio. EUR). Die Marge stieg damit kräftig von 3,7 % auf 5,3 %.


Solide Vermögens- und Finanzstruktur
Die liquiden Mittel einschließlich der Geld- und Wertpapieranlagen sind aufgrund der Dividendenzahlung und der Akquisitionen zurückgegangen, zeigen aber mit 109,5 Mio. EUR (31. Dezember 2010: 129,8 Mio. EUR) weiterhin ein komfortables Niveau. Das Eigenkapital stieg zum 30. Juni 2011 von 371,5 Mio. EUR auf 383,9 Mio. EUR. Die Eigenkapitalquote verbesserte sich entsprechend von 56,8 % auf 59,0 %. Die annualisierte Eigenkapitalrendite legte von 9,9 % im Vorjahr auf aktuell 15,8 % zu. Der operative Cashflow beläuft sich im ersten Halbjahr auf 9,1 Mio. EUR nach 7,6 Mio. EUR im Vorjahr.


Neues Rekordjahr erwartet
Der Vorstand geht davon aus, dass sich die positive wirtschaftliche Entwicklung fortsetzt. Aufgrund der bereits starken Geschäftszahlen des Vorjahres in Verbindung mit einer nachlassenden konjunkturellen Dynamik dürften sich jedoch die Wachstumsraten im Jahresverlauf verringern. Für 2011 geht das Management gleichwohl davon aus, den Konzernumsatz um mindestens 15 % auf rund 2 Mrd. EUR zu steigern. Gleichzeitig soll die Profitabilität 2011 im Vergleich zum Vorjahr verbessert werden. „Der unverändert gute Auftragseingang zu Beginn des dritten Quartals stimmt mich zuversichtlich, dass Bechtle erneut einen Umsatz- und Ergebnisrekord erzielen wird – immer vorausgesetzt, die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen entwickeln sich auch im zweiten Halbjahr positiv. Darüber hinaus beschäftigen wir uns intensiv mit der weiteren Expansion in Europa und dem Ausbau des IT-Lösungsgeschäfts. Wir wollen auch künftig profitabel über Marktniveau wachsen“, erklärt Dr. Thomas Olemotz.
 

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Werbung

Top Jobs

Data Visualization App/BI Developer (m/f/d)
Simon-Kucher & Partners, Germany/Bonn or Cologne
› weitere Top Jobs
Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Werbung
Werbung

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Cyber Defense: Wie Unternehmen Hackerangriffe erfolgreich abwehren

Cyber Defense

Mehr erfahren

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.