Werbung

Admin-Passwort-Management ist Grundbedingung für PCI-Zertifizierung

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Admin-Passwort-Management ist Grundbedingung für PCI-Zertifizierung

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Die Datenschutz-Richtlinien der Kreditkartenindustrie fordern von allen Unternehmen, die Kreditkarten-Transaktionen tätigen, ein striktes Passwort-Management. Sicherheitsexperte Cyber-Ark sieht bei vielen Firmen aber einen erheblichen Nachholbedarf: Sie vernachlässigen wesentliche Vorschriften sträflich.

Das Regelwerk des Payment Card Industry Data Security Standard (PCI-DSS) umfasst eine Liste von zwölf Sicherheitsanforderungen an die Rechnernetze von Handelsunternehmen und Dienstleistern, die Kreditkarten-Transaktionen speichern, übermitteln oder abwickeln. Ralph Wörn, CEO Acertigo, die auf Compliance Services für die Payment-Card-Industrie wie Validierung und Zertifizierung nach dem PCI-Standard spezialisiert ist, betont: „Bei vielen Auditierungen müssen wir die Verwaltung der privilegierten Benutzerkonten bemängeln. Auch wenn die Unternehmen dazu hinreichend organisatorische Prozesse definiert haben, gibt es bei der laufenden Einhaltung der Vorgaben zum Teil noch sehr groß;e Lücken.“

Besonders privilegierte Accounts, wie sie IT-Administratoren besitzen, stellen in jedem Unternehmen ein erhebliches Sicherheitsrisiko dar. Die Passwörter der administrativen Accounts sind der Schlüssel zu allen unternehmenskritischen Datenbeständen. Ein verantwortungsvoller Umgang mit den Kennwörtern ist jedoch die Ausnahme. Kernproblem ist dabei, dass sich auf den IT-Systemen teilweise identische und oft leicht zu entschlüsselnde Passwörter finden. Sie werden zudem meistens nur selten oder sogar nie geändert. Der Grund ist klar: Die Passwörter werden in der Regel manuell verwaltet und eine Änderung ist mit einem erheblichen zeitlichen Aufwand verbunden.

Jochen Koehler, Deutschland-Chef von Cyber-Ark, betont: „Hier werden eindeutig PCI-Vorschriften missachtet. Eine Lösung der Problematik ist nur mit der Implementierung einer Applikation möglich, mit der alle privilegierten administrativen Accounts automatisch verwaltet und überwacht werden können.“

Info: www.cyber-ark.com

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Werbung
Werbung

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Sichere Brücke zwischen Automatisierungswelt und Cloud

Industrial Edge computing

Mehr erfahren

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.