Werbung

Acronis Access Connect: neue Lösung für direkten Dateizugriff

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Acronis Access Connect: neue Lösung für direkten Dateizugriff

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
acronis_connect

Acronis hat jetzt ExtremeZ-IP, eine Lösung für die Integration von Macs in Unternehmen, durch Acronis Access Connect ersetzt. Mit ihr wird ein Zugriff auf Dateien von iOS- und Android-Geräten sowie von Windows Phones und Tablets ermöglicht. Durch die Unterstützung über PCs, Macs und mobile Plattformen können Mitarbeiter ihre favorisierten Geräte zu nutzen, während die IT-Abteilung den skalierbaren und problemlosen  Zugriff auf File- und Drucker-Server ermöglicht.

Für den mobilen Zugriff auf ihre Unternehmensdateien nutzen Mitarbeiter den intuitiv-entwickelten Access Connect Mobile Client für iOS-, Android- und Windows- Mobilgeräte. Dabei ist kaum Training für die mobilen Anwender notwendig, insbesondere dann, wenn sie bereits mit Mac- oder Windows-File-Sharing-Umgebungen vertraut sind.

Für IT-Manager und Professionals beseitigt Acronis Access Connect SMB-Protokoll- Fehler, sowie Leistungs- und Kompatibilitätsprobleme, die mit der Integration von Macs in Windows-Umgebungen zusammenhängen. Darüber hinaus können Anrufe beim Helpdesk um etwa 70 Prozent reduziert werden. Acronis Access Connect wird innerhalb von Minuten auf Windows-Servern installiert, was IT-Administratoren und Support- Mitarbeitern direkt Zeit erspart. Die Lösung ermöglicht es Mitarbeitern beim Arbeiten mit Dateien auf ihren PCs, Macs oder mobilen Geräten produktiver zu sein – wo und wann sie möchten.

Immer mehr Mac halten Einzug in Unternehmen

Bring Your Own Device (BYOD) hat weiterhin großen Einfluss auf das Arbeitsverhalten von Mitarbeitern weltweit, Macs verbreiten sich zunehmend in Unternehmen. Tatsächlich fand eine Studie unter 376 IT-Professionals von Dimensional Research 2014 heraus, dass die Anwenderwünsche ein Hauptgrund für IT-Administratoren sind, wenn es darum geht, Macs zu unterstützen. Die Studie besagt außerdem, dass 66 Prozent der Unternehmen bereits heute Macs nutzen und über 70 Prozent offiziell Macs als Unternehmens Endgeräte unterstützen.

Während viele Mitarbeiter deutlich Macs den Vorzug geben, gibt es aus Perspektive der IT Herausforderungen, wie beispielsweise in Bezug auf Kompatibilität, Performanceprobleme bei der Suche und schlechte Anwendererfahrungen beim File-Sharing.Acronis Access Connect ermöglicht Mac-Anwendern unvergleichbare Kompatibilität und Transparenz und erfüllt damit dank folgender Funktionen die Erwartungen in Bezug auf Windows- und NAS-File-Server-Verbindungen:

  • Schnelle und umfassende Spotlight-Suche
  • Automatische Sicherung mit Apple Time Machine
  • Schnelles Browsen in Netzwerk-Shares
  • Problemlose Nutzung von wichtigen Applikationen wie Microsoft Office oder Adobe Creative Suite

Phoenix Printing Plates verbessert Produktivität

Phoenix Printing Plates, Hersteller von Flexo-Druckplatten in UK, arbeitet mit Designern und Produktionsteams ständig unter engem Zeitdruck. Da ist es eine Vorrausetzung, Macs so schnell und effizient wie möglich für die produktions-gelenkte Umgebung nutzen zu können. Bevor das Unternehmen Acronis im Einsatz hatte, waren die Mac-Anwender nicht dazu in der Lage sich effizient auf ihren Windows SBS 2010 Server zu verbinden, was Zeit kostete und die Produktivität verringerte. Die Ordner zeigten Inhalte nur langsam, das Suchen war schwierig und das Lesen und Bearbeiten von Dateien sehr anstrengend für den Anwender.

Acronis Access Connect konnte innerhalb von 30 Minuten installiert werden und das ganze Büro auf den Windows-Server verbinden. Das Ergebnis: mehr produktive Mac-Anwender mit weniger IT- und Leistungsproblemen. Darüber hinaus setzte die Software nicht die Installation weiterer Software auf dem Mac-Client voraus.
„Jeder im Büro kann sich jetzt problemlos verbinden und alle sind zufrieden“, meint Kristian Wells, Repro Account Manager bei Phoenix Printing Plates. „Wir merken nicht mal mehr, dass Acronis Access Connect läuft. Einmal auf dem Server installiert, müssen wir uns nicht weiter kümmern.“

„Acronis Access Connect beseitigt zwei der größten IT-Sorgen, wenn es um File Sharing geht“, erklärt Derick Naef, General Manager of Mobility Solutions bei Acronis und ergäznt: „Erstens: wir helfen der IT dabei, die wachsende Anzahl von Mac-Anwendern zu unterstützen, indem File Sharing-Probleme beseitigt werden. Zweitens, bieten wir den Zugriff auf File Server von beliebigen Geräte aus, was allen Mitarbeitern die Möglichkeit gibt von überall zu arbeiten und sich auszutauschen.“ (sg)

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Werbung
Werbung

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Auf dem daten Friedhof

Dark Data: Wirtschaftliche Chancen mit Cloud, KI und BI nutzen.

Mehr erfahren

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.