Werbung

42. DNUG Konferenz – Moderne Zusammenarbeit und Prozesse

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

42. DNUG Konferenz – Moderne Zusammenarbeit und Prozesse

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Die nächste Konferenz der Anwenderorganisation „DNUG – The Enterprise Collaboration Professionals e. V.“ findet am 10. und 11. Juni 2015 im Kongresszentrum Westfalenhallen in Dortmund statt. Die Programmbausteine kommen vorrangig aus den Bereichen IT-Strategie und IT-Solutions. Tracks für Administratoren und Entwickler runden das Angebot ab.
dnug_kongresszentrum_dortmund

Die nächste Konferenz der Anwenderorganisation „DNUG – The Enterprise Collaboration Professionals e. V.“ findet am 10. und 11. Juni 2015 im  Kongresszentrum Westfalenhallen in Dortmund statt. Die Programmbausteine kommen vorrangig aus den Bereichen IT-Strategie und IT-Solutions. Tracks für Administratoren und Entwickler runden das Angebot ab.

Inhaltlich geht es um den Wandel in Organisationsprozessen und am Arbeitsplatz, um die effiziente Nutzung digitaler Ressourcen sowie moderne Zusammenarbeit in und zwischen Unternehmen. Die Referenten gehören in erster Linie Mitgliedsunternehmen der DNUG an – Endanwendern und IBM Business Partnern – sowie dem Hersteller IBM selbst. Viel Potential für Networking und zum Dialog mit IBM bieten u. a. die begleitende Ausstellung und ein Open Space. Die Konferenz ist zudem eine gute Gelegenheit, sich über das zukünftige DNUG-Konzept zu informieren.

Der Strategie-Track Business Process Management zeigt aktuelle Trends und Perspektiven auf. Dabei geht es auch um die Rolle von Social, Collaboration & Co. und um Besonderheiten bei Prozessen im E-Government. Prozessautomatisierung und der Einsatz von Workflow-Managementsystemen in IBM Domino-Umgebungen werden aus Anwendersicht – Evonik Industries AG und Landesbank Baden-Württemberg – beleuchtet. Mehrere Anbieter geben zum Abschluss des Tracks einen Markteinblick in BPM-Tools für Human-Centric-Prozesse.

Strategie-Track „Arbeitsplatz der Zukunft“

Als interaktiver Workshop wird der Strategie-Track „Arbeitsplatz der Zukunft“ umgesetzt. Den Teilnehmern werden Perspektiven eröffnet, wie ihr jetziger Arbeitsplatz in einigen Jahren aussehen kann. Impulsvorträge zu Anforderungen und Führung, möglichen Hemmnissen im Wandelprozess sowie den Schritten erfolgreichen Vorgehens wechseln mit Gruppenarbeit ab. Prof. Dr. Joachim Niemeier, centrestage / Universität Stuttgart, gehört zu den Gestaltern des Workshops.

Themen rund um die Social-Business-Plattform der IBM, IBM Connections, erfreuen sich regen Interesses. Im Konferenzprogramm werden u.a. Best Practices unterschiedlicher Integrationsszenarien und Einsatzmöglichkeiten im Projektmanagement in Verbindung mit IBM Domino und XPages vorgestellt. Zentrales Thema bei den IBM Collaboration Solutions ist weiterhin IBM Verse, die neue Generation E-Mail.

Technik-Tracks mit Themenmix

Die Technik-Tracks bieten einen interessanten Themenmix. Für Administratoren sind das konkret: IBM Domino Security, ein Streifzug durch die Optionen für Arbeiten in der Cloud oder doch on premise, sicheres Arbeiten und Gerätemanagement mit dem IBM Notes Traveler, E-Mail-Archivierung sowie Troubleshooting in Bezug auf IBM Notes/Domino-Protokolle und -Einstellungen. Entwickler erwarten interessante aktuelle Themen mit XPages-Bezug – XPages auf IBM BlueMix und Eigenentwicklung von Extension Libraries, Integration von Salesforce und IBM Software. Zudem werden verschiedene Ansätze und Architekturen von verfügbaren Workflow-Engines in und außerhalb der Domino-Welt vorgestellt.

Partner der Konferenz sind agentbase AG, BCC, Bücker GmbH, d.velop AG, GEDYS IntraWare, GROUP Business Software, IBM, Know How! AG, midpoints GmbH, panagenda, SoftVision Development, Teamstudio und TIMETOACT sowie die Universitäten Ilmenau und Koblenz.

Für DNUG-Mitglieder heißt es am ersten Konferenztag exklusiv „The doctor is in“. Im Einzelgespräch mit Experten der IBM können sie technische Fragen zu IBM Connections direkt adressieren. Das detaillierte Programm der Anwenderkonferenz ist hier abrufbar.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Werbung
Werbung

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Auf dem daten Friedhof

Dark Data: Wirtschaftliche Chancen mit Cloud, KI und BI nutzen.

Mehr erfahren

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.