1&1 Ionos: Kundenzentrierte Cloud-Dienste für KMU

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Seit der Gründung 1988 ist eines der wichtigsten Versprechen von 1&1 Ionos, vormals 1&1 Internet, seinen Kunden einen einfachen und persönlichen Zugang zu modernster Technologie zu bieten. Unter dem neuen Namen 1&1 Ionos sollen Kunden jetzt zusätzlich von einer zukunftsweisenden Datenvision profitieren, die neue Technologien wie KI und Machine Learning für sie zugänglich macht.

Seit der Gründung 1988 ist eines der wichtigsten Versprechen von 1&1 Ionos, vormals 1&1 Internet, seinen Kunden einen einfachen und persönlichen Zugang zu modernster Technologie zu bieten. Unter dem neuen Namen 1&1 Ionos sollen Kunden jetzt zusätzlich von einer zukunftsweisenden Datenvision profitieren, die neue Technologien wie KI und Machine Learning für sie zugänglich macht.

Der in Deutschland ansässige Anbieter möchte mit den neuen Angeboten ein weltweites Publikum ansprechen und kleinen und mittelständischen Unternehmen den Einstieg in die Cloud erleichtern. Aktuell betreut 1&1 Ionos bereits mehr als acht Millionen Kundenverträge und mehr als zwölf Millionen Domains. Die eigenen Kapazitäten ergänzt das Unternehmen dabei mit SolidFire All-Flash Storage von NetApp. Ungeachtet der Unternehmensgröße wird jedem Kunden von Beginn ein persönlicher Berater zur Seite gestellt. “Wir sind der erste Cloud-Services-Provider, der jedem Kunden kostenlos einen persönlichen Berater an die Seite stellt. Der Berater analysiert das Geschäft des Kunden und hilft ihm, seine Daten gewinnbringend einzusetzen”, erklärt Alex Vierschrodt, Head of Commercial Product Management, Server bei 1&1 Ionos.

Data-Fabric-Umgebung als Basis für KI und Machine Learning

Die breite Zielgruppe für diese innovativen Cloud Services sind auch der Grund für die enge Zusammenarbeit zwischen 1&1 Ionos und NetApp. Die agilen und zuverlässigen Lösungen von NetApp liefern die notwendige Basis, um schnell und einfach auf die Bedürfnisse der vielfältigen Kundenzielgruppe reagieren zu können. Gleichzeitig bietet die Data-Fabric-Umgebung Anknüpfungspunkte für wichtige Zukunftstechnologien wie künstliche Intelligenz und Machine Learning – ein entscheidender Faktor für eine ganzheitliche und nachhaltige Digitalisierung. So werden Datenvisionen schon heute Realität. Bereits jetzt ermöglicht 1&1 Ionos zum Beispiel seinem Kunden Delivery Hero, der weltweit größten Online-Bestellplattform für Essen, damit das Erfüllen von über einer Million Essensbestellungen pro Tag und das Management der dazugehörigen Kundendaten.

“Das NetApp-Portfolio bietet uns alle wichtigen Tools für unsere heterogene Kundenbasis aus einer Hand”, erklärt Alex Vierschrodt. “So bekommen unsere Nutzer immer die nötige Performance, ohne ihre eigene Hardware oder Software-Plattformen wechseln zu müssen. Mit den intuitiven Lösungen von NetApp können wir schnell an allen wichtigen Stellschrauben drehen und unseren Kunden noch schneller zum Cloud-Erfolg verhelfen.” (sg)

Über den Autor: Alexander Wallner ist Senior Vice President & General Manager EMEA bei NetApp.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken
Werbung
Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Werbung

Oft gelesen

Noch keine Daten vorhanden.

Werbung

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Industrie 4.0

Fokus Gesamtunternehmen

Mehr erfahren

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.