SimpliVity unterstützt Partner im Hyperkonvergenz-Markt

SimpliVity, Lösungsanbieter für hyperkonvergente IT-Infrastrukturen, baut das PartnerAdvantage-Programm und die damit verfügbaren Initiativen aus, die den Partnern des Unternehmens in aller Welt strategische Möglichkeiten bieten. Das-Cloud-Service-Provider-Programm, technologische Allianzen und Weiterbildungsmaßnahmen für Lösungsanbieter bieten den Partnern die Instrumente, Strukturen und Unterstützungsleistungen, um die wachsende Nachfrage nach hyperkonvergenten IT-Infrastrukturlösungen gezielt in Geschäftserfolge umsetzen zu können.

"Seit der Unternehmensgründung konzentriert sich SimpliVity zu 100 Prozent auf den Channel, wodurch wir eine lebendige und erfolgreiche Partner-Community aufbauen konnten, die nur ein Ziel hat – die IT für die Kunden zu vereinfachen", erklärt Johannes Kunz, Director Channel Sales EMEA, SimpliVity. "Jetzt erweitern wir die Reichweite unseres Partnerprogramms, um neue Möglichkeiten des Engagements und der Umsatzgenerierung und demonstrieren damit unser nachhaltiges Engagement für unsere Partner und ihre Kunden."

On-Demand-Cloud-Services auf der Basis hyperkonvergenter Infrastruktur

Das Cloud Service Provider Programm ermöglicht Partnern in aller Welt, On-Demand-Cloud-Services auf der Basis der von SimpliVity realisierten, hochgradig skalierbaren, flexiblen und kostengünstigen hyperkonvergenten Infrastruktur anzubieten, um den Endkunden einen hervorragenden ROI und TCO-Einsparungen zu ermöglichen. Das Programm soll im ersten Quartal verfügbar sein und es Anbietern von Cloud-Services ermöglichen, wirtschaftlich attraktive On-Demand-Services bereitzustellen, wie Infrastructure as a Service (IaaS), virtuelle Desktops as a Service (DaaS) und Disaster Recovery as a Service (DRaaS).

Das Produktportfolio von SimpliVity basiert auf der software-definierten, hyperkonvergenten OmniStack-Infrastruktur.

Eine wesentliche Komponente des Programms von SimpliVity ist das flexible und nutzungsbasierte Preismodell. Hierbei werden die Kosten für die Dienste nach den -mit der SimpliVity-Lösung - tatsächlich in Anspruch genommenen Ressourcen berechnet, also pro virtuelle Maschine (VM). Dagegen fielen für Service Provider, die bisher mit traditionellen Preismodellen Infrastrukturen erwarben, hohe Anfangskosten an,  so dass es wesentlich länger bis zum Erreichen der Rentabilitätsschwelle dauerte. Außerdem mussten die Anbieter das gesamte finanzielle Risiko übernehmen, das sich im Zusammenhang mit ungenutzten Kapazitäten oder unvorhersehbaren Nachfragespitzen ergab.

Flexible Preisgestaltung minimiert Risiko von Nachfrageschwankungen

Die nutzungsbasierte Preisgestaltung von SimpliVity deckt alle Hardware-, Software- und Supportleistungen ab. Als einziger Anbieter von hyperkonvergenter Infrastruktur mit einer wirklich flexiblen Preisgestaltung minimiert SimpliVity für die Anbieter von Cloud-Services das Risiko von Nachfrageschwankungen und beschleunigt die Realisierung eines rentablen Betriebs. Diese Preisoption steht zunächst für ausgewählte Service Provider in den USA im Rahmen eines Pilotprogramms zur Verfügung und soll in der zweiten Jahreshälfte 2016 in größerem Umfang auch in Europa eingeführt werden.

"Die aggressive Preisgestaltung von SimpliVity hat strategische Bedeutung in der Branche und wird den Kunden entscheidende Vorteile bieten", sagt Walter Cook, CEO, Core BTS, Inc. "Als Anbieter von Hybrid-Cloud-Services wissen wir, wie sich unvorhergesehene Nutzungsspitzen oder -flauten auf die Rendite auswirken können. Durch das Programm von SimpliVity können wir uns bei Core BTS darauf verlassen, dass unsere Investitionen und die unserer Kunden stabil sind und dass wir nur für die Dienste bezahlen, die wir wirklich in Anspruch nehmen."

Technologische Allianzen eröffnen Zugang zum Hyperkonvergenz-Markt

Das ab sofort verfügbare „Technology Alliance Program“ (TAP) gewährt Technologie-Anbietern und Systemintegratoren den Zugang zum stark expandierenden Hyperkonvergenz-Markt. Hierdurch kann man eigene Lösungen mit der hyperkonvergenten Infrastruktur von SimpliVity integrieren und seinen Kunden hochwertige Lösungen anbieten.

Ein wesentliches Alleinstellungsmerkmal des „Technology Alliance Program“ von SimpliVity ist die Möglichkeit zur Nutzung der Customer Technology Showcase, der globalen Hyperkonvergenz-Demo-Cloud von SimpliVity, in der die Allianz-Partner ihre Technologie zusammen mit SimpliVity einsetzen, überprüfen und demonstrieren können. Das Programm bietet den Partnern außerdem einen gemeinsamen Markteinführungsplanung, Abstimmung mit den Vertriebs-, Marketing- und Distributionskanälen von SimpliVity, Zugang zu APIs und SDKs sowie frühzeitiger Zugang zu neuen Lösungen und Produktverbesserungen von SimpliVity.

"Die Power-Management-Lösungen von Eaton sind eine ideale Ergänzung zur hyperkonvergenten Infrastruktur von SimpliVity und sorgen für verbesserte Business Continuity und Energieeffizienz", erläutert Hervé Tardy, Vice President und General Manager, Distributed Power Quality Division, Eaton. "Das SimpliVity Technology Alliance Program erlaubt eine Ausweitung unserer Zusammenarbeit, indem wir unsere Abstimmungs- und Markteinführungsstrategien auf eine formale Basis gründen und sicherstellen, dass wir weiterhin optimale Wertschöpfung und nahtlose Integration für unsere gemeinsamen Kunden
realisieren."

"Das Technology Alliances Program stellt uns bei VM2020 einen Rahmen zur Verfügung und verbessert unsere Möglichkeiten, Entwicklungs-, Support- und Marketingleistungen für die hyperkonvergente Infrastruktur und die beliebte Datenvirtualisierungstechnologie von SimpliVity zu realisieren", erklärt Bernardo Starosta, Gründer und General Manager von VM2020. „Und das Beste ist, dass uns durch SimpliVity ein frühzeitiger Zugang zu neuen Produkte gewährt wird, so dass unser Unternehmen die neuesten SimpliVity-Technologien rasch und einfach mit unserer Lösung integrieren kann, um wertschöpfende Lösungen für unsere Kunden schneller zu realisieren.“

Solution-Provider-Programm: neue Chancen für Umsatzgenerierung

Außerdem hat SimpliVity sein bestehendes Solution-Provider-Programm um weitere Möglichkeiten zur Umsatzgenerierung erweitert, in neue Partner-Tools für die Registrierung von Abschlüssen und für die Nachfragegenerierung investiert und ein umfassendes Hyperkonvergenz-Schulungsprogramm aufgestellt. Das jetzt verfügbare SimpliVity Advanced Pre-Sales Concepts Training unterstützt strategische Partner beim Aufbau fundierten Know-hows im hochgradig sich verändernden, wachstumsträchtigen Hyperkonvergenz-Marktes durch Konzentration auf technologische Grundlagen, Wettbewerbsaspekte und spezifische Kunden-Anwendungsfälle.

"SimpliVity war auf dem Gebiet der hyperkonvergenten Infrastruktur immer vorne mit dabei, und jetzt freuen wir uns, dass das Unternehmen auch die Expertise seiner Partner optimal entwickelt", sagt Stephen Oles, Managing Partner und Sales Director, Cordicate IT. "Das Schulungsprogramm von SimpliVity wird nicht nur unser Know-how und unsere Fähigkeiten zur Realisierung der technologisch am höchsten entwickelten hyperkonvergenten Infrastruktur erweitern, sondern Cordicate IT auch zu einem echten Innovator auf unserem Gebiet machen." (sg)

0
RSS Feed

Neuen Kommentar schreiben

Entdecken Sie die Printmagazine des WIN-Verlags