SAS an der Spitze des Markts für Kreditrisikomanagement-Lösungen

Der weltgrößte Business-Intelligence-Anbieter SAS nimmt zum zweiten Mal in Folge in der Kreditrisikomanagement-Studie von Chartis Research die Spitzenposition ein. Das Beratungsunternehmen nennt in seiner Analyse "Credit Risk Management Systems 2008 - Retail Banking" als besondere Stärken von SAS Credit Risk Management for Banking die Datenmanagement- und BI-Funktionen, die Basel-II-Applikationen und die flexiblen Analytics-Instrumente. Zudem stellt Chartis Research die globale Präsenz und Supportstruktur von SAS sowie die Größe und finanzielle Stabilität des Unternehmens heraus. Chartis Research hat erst kürzlich in einem anderen Report SAS als Marktführer bei Lösungen für operationelles Risikomanagement eingestuft - wie auch schon in den letzten drei Studien zuvor.

Chartis prognostiziert in seiner Studie, dass der weltweite Markt für Kreditrisikomanagement-Systeme bis 2012 auf 8,63 Milliarden US-Dollar wachsen wird. Das entspricht einer jährlichen Steigerungsrate von sieben Prozent. Der Report untersucht die Angebots- und Nachfrageseite und deckt alle wichtigen Anforderungen der Unternehmen und Aufsichtsbehörden sowie den Implementierungsaufwand und die Wettbewerbslandschaft ab. Laut Chartis ist den etablierten Marktführern gemein, dass sie "vielfältige Lösungen für alle Enterprise-Risk-Management-Aufgaben liefern und zahlreiche Assets abdecken können". Die Analysten von Chartis kommentieren: "Von diesen integrierten Lösungen profitieren alle Finanzdienstleister, die nach einem kostengünstigen' umfassenden System für eine breite Palette von Risikomanagement- und Compliance-Aufgaben suchen."

Die Lösungssuite SAS Credit Risk Management for Banking, zu der auch SAS Credit Scoring gehört, integriert leistungsstarke Komponenten für Datenintegration, Analytics und Reporting in einer flexiblen Plattform. Damit erhalten Finanzdienstleister eine offene, erweiterbare Umgebung mit vielfältigen Funktionalitäten für Credit Scoring, Corporate Credit Rating and Credit Portfolio Risk Management. Die Lösungssuite zeichnet sich durch Transparenz und Nachvollziehbarkeit aus und vereinfacht interne wie externe Compliance-Prüfungen, wie sie von Basel II und anderen gesetzlichen Bestimmungen vorgeschrieben sind. Das den Lösungen zugrunde liegende Kreditrisiko-Datenmodell unterstützt Banken bei der Konsolidierung von Kreditdaten aus heterogenen Quellen und beschleunigt die Implementierung.

"SAS führt sowohl in der Kreditrisikomanagement-Studie als auch im Report zu den Lösungen für operationelles Risikomanagement den Markt an", so David Rogers, SAS Global Product Marketing Manager for Risk. "Diese Einstufung spiegelt den Bedarf der Finanzdienstleister an Lösungen für integrierte, komplexe Risikoanalysen, für Reporting und Dashboards sowie für ein unternehmensweites, abteilungsübergreifendes Datenmanagement wider."

Mehr als 200 Finanzdienstleister setzen weltweit beim Management ihrer Kredit- und operationellen Risiken auf SAS - darunter die Erste Bank und die Raiffeisen Bankengruppe.

http://www.sas.com

RSS Feed

Neuen Kommentar schreiben

Entdecken Sie die Printmagazine des WIN-Verlags