Nutzung der Virtualisierung im Small Business

Eine von Dell und Intel in Auftrag gegebene Studie zeigt, wie europäische Kleinunternehmen bis 100 Mitarbeiter der Servervirtualisierung gegenüberstehen. Befragt wurden 1.150 Unternehmen mit bis zu 100 Mitarbeitern in Belgien, Deutschland, Großbritannien, den Niederlanden und der Schweiz durch das Marktforschungsunternehmen Vanson Bourne. Unterschieden wurde dabei zwischen Unternehmen bis 25 und solchen mit mehr als 25 Mitarbeitern. Obwohl die Servervirtualisierung von allen befragten Unternehmen als vorteilhaft angesehen wurde und 41% sie tatsächlich einsetzen, gab es doch nennenswerte Unterschiede: lediglich 15% der Kleinstunternehmen bis 25 Mitarbeiter gaben an, sie zu nutzen, während die Einsatzquote bei den größeren Firmen mit 25 bis 100 Mitarbeitern bei mehr als dem Dreifachen liegt, nämlich bei 54%.

Auch zwischen den Regionen gibt es große Unterschiede: in Belgien und den Niederlanden setzen 43% aller befragten Unternehmen auf Virtualisierung, während Schweizer Firmen sie nur in 24% aller Fälle nutzen.

Die Hauptargumente der Unternehmen ab 25 Mitarbeiter zugunsten der Virtualisierungstechnologie waren laut Studie:

* Zeit- und Kostenersparnisse beim Daten-Backup und bei der Datenwiederherstellung (59%)

* Geringere Gesamtbetriebskosten (56%)

* Vereinfachte Wartung bei gleichbleibender Serverleistung (54%)

Diese Vorteile wurden auch von Unternehmen bis 25 Mitarbeiter am häufigsten genannt, jedoch mit jeweils 58%, 46% beziehungsweise 44% der Nennungen allerdings als weniger signifikant eingestuft.

Firmen mit bis zu 25 Mitarbeitern bewerteten die Vorteile der Servervirtualisierung in der Studie geringer als die mit mehr als 25 Mitarbeitern; entsprechend betrachteten sie die Hindernisse für die Nutzung der Technologie als gewichtiger. 36% von ihnen gaben an, keine Kenntnis über die Vorteile zu haben, verglichen mit nur 25% bei den größeren Unternehmen.

Als Haupthindernis für den Einsatz nannten 56% der Firmen bis zu 25 Mitarbeiter ihre geringe Größe und den dadurch zu geringen Nutzen durch den Skaleneffekt; als zweitgrößten Hinderungsgrund wurden zusätzlich notwendige Investitionen in verbesserte Backup-Technologie genannt (51%).

In Belgien und den Niederlanden gaben mit 26% am wenigsten Unternehmen an, nichts über die Vorteile der Servervirtualisierung zu wissen. Gleichzeitig sagten dort aber auch 48%, keine Pläne für die Nutzung der Technologie zu haben (Unternehmen jeder Größe).

In Großbritannien gaben mit 33% die meisten Unternehmen an, Pläne für die Nutzung der Virtualisierungstechnologie zu haben. Keine Kenntnis über die Vorteile der Virtualisierung hatten dort laut eigenen Angaben 33%. In der Schweiz sagten dies sogar mit 34% die meisten Unternehmen in der Studie.

Storage-Virtualisierung wurde von den größeren Unternehmen in der Regel positiver gesehen als von den kleineren. Von allen Virtualisierungstechnologien wurde die Desktop-Virtualisierung am wenigsten lohnenswert gesehen.

Die komplette Studie kann in Dells Small Business Solutions Center heruntergeladen werden unter http://www.dell.de/sbsolutions.

 

 

RSS Feed

Neuen Kommentar schreiben

Entdecken Sie die Printmagazine des WIN-Verlags