Neue IBM Sicherheitssoftware bietet Ansatz für Identitäts- und Zugriffsmanagement

IBM kündigt eine neue Sicherheitssoftware an, mit der das Unternehmen den derzeit fragmentierten Markt für Identitäts- und Zugriffsmanagementprodukte anvisiert. Unternehmen können jetzt mit einer einzigen Lösung Benutzeridentitäten und deren Zugriffe auf Anwendungen, Informationen und Systeme verwalten, absichern und überwachen.

Kritische Unternehmensdaten befinden sich heutzutage nicht mehr nur in einem Datenzentrum, sondern sind in IT- und Rechenzentrumsnetzwerken mit allen entsprechenden Systemen, Geräten, Daten und Anwendungen verteilt. Unternehmen müssen die Kontrolle darüber haben, wer auf welche Informationen zugreifen kann und ob Vorgaben von Industrie und Behörden eingehalten werden. Bis zum jetzigen Zeitpunkt ist der Markt für Identitätsmanagement und Zugriffsmanagement getrennt, und die jeweiligen Produkte lösen lediglich Einzelprobleme.

Die neue Version von IBM Tivoli Identity Manager bietet Funktionen für das Management operationaler Rollen, mit denen der Benutzerzugriff über Genehmigungen und Rezertifizierung verwaltet werden kann. Unternehmen können sich mit Hilfe der Rollenmanagementfunktionen, des Berechtigungs- und Identitätsmanagements, der Trennung von Aufgaben (Seperation of Duties) und Zugriffszertifizierung eine bislang einmalige Transparenz und Kontrolle über Daten und über Mitarbeiter verschaffen, die auf diese Daten zugreifen. Die Software umfasst Kontrollmöglichkeiten für die Verwaltung von Konflikten innerhalb und zwischen Sicherheitsprozessen und trägt gleichzeitig zur Reduzierung der Kosten für die Zugriffsverwaltung bei. Mit der neuen Version hebt IBM sich von Wettbewerbern ab, bei denen Kunden zusätzliche Lösungen für den gleichen Funktionsumfang erwerben müssen.

"Unsere Kunden brauchen Sicherheitstechnologie, die auf Basis von definierten Rollen, Verantwortlichkeiten und von Unternehmensrichtlinien regelt, welche Mitarbeiter Zugang zu welchen Informationen haben - und IBM bietet genau das an", so Suzan Aydin, Marketing Manager IBM Tivoli Software. "IBM's Identitäts- und Zugriffsmanagementprodukte integrieren `Governance und `Provisioning-Funktionen zur einfachen Benutzerverwaltung und gleichzeitigem Schutz vor Sicherheitsbedrohungen Kunden aus allen Branchen profitieren von den Sicherheitslösungen von IBM. Von besonderem Interesse sind sie für das Gesundheitswesen und den Finanzdienstleistungssektor - Branchen, in denen strenge Datenschutzrichtlinien für Kunden- und Patientendaten und die Verarbeitung dieser Daten gelten.

Tivoli Identity Manager bietet wichtige Funktionen zur Überwachung des Identitäts- und Zugriffsmanagements, einschließ;lich automatisierter Prozesse und einer Berichtfunktion, die Unternehmen bei der Vorbereitung auf Prüfungen unterstützt. Der ganzheitliche Ansatz von IBM in Bezug auf Identitäts- und Zugriffsmanagement umfasst die folgenden Funktionen:

Rollenmanagement: Rolleninhaber verwalten den Zugriff über Genehmigungen und Rezertifizierung

Zugriffsmanagement: Einfache Zugriffskontrolle durch die Vergabe und Durchsetzung genau abgestimmter Berechtigungen Management privilegierter Identitäten: Überwachung und Meldung von Benutzeraktivitäten berechtigter Sicherheitsadministratoren und Benutzer mit umfangreichen Rechten

Trennung von Aufgaben (Separation of Duties): Präventive und erkennungsbasierte Analyse von Rollen- und Berechtigungskonflikten

Zugriffszertifikation: Regelmäß;ige Genehmigungen für Rollen-, Konten- und Zugriffsvergaben

Gruppenmanagement: zentrale Verwaltung der Gruppen in den angebundenen Systemen.

Info: http://www.ibm.com/software/tivoli/products/identity-mgr/

RSS Feed

Neuen Kommentar schreiben

Entdecken Sie die Printmagazine des WIN-Verlags