MES-Infotage: Industrie 4.0 auf der Zugspitze

gbo datacomp, Anbieter von MES-Lösungen, setzt seine Veranstaltungsreihe auf der Zugspitze fort. Das Gipfeltreffen findet am 2017 am 1. Juni statt. Das Motto ist „fit für Industrie 4.0“. Mit Blick auf die Alpen erläutern Experten, wie sich vorhandene Technologien mit praktischen Schnittstellenlösungen und ausgesuchten MES-Modulen zu einer modernen Software-Architektur ausbauen lassen.

„Aus Erfahrung wissen wir, dass sich anhand von Best-Practice-Beispielen am besten demonstrieren lässt, wie flexible MES-Lösungen die steigenden Anforderungen an Qualitätssicherung und Kosteneffizienz erfüllen“, beginnt Michael Möller, Geschäftsführer der gbo datacomp. Deshalb ist das Programm des abwechslungsreichen Tages so aufgebaut, dass sich Zukunftswissen, Visionen und praktische Umsetzungsbeispiele ergänzen. Und natürlich kommt Netzwerken der Teilnehmer untereinander nicht zu kurz. „Auch hier können wir auf die Erfahrung zurückgreifen, dass den Teilnehmern individuelle Gespräche sehr wichtig sind. Man vernetzt sich, tauscht sich über ähnliche Erfahrungen aus und profitiert vom Wissen anderer“, erläutert Möller, der mit seinem Team vollzählig auf der Zugspitze dabei sein wird.

Mit Blick auf die Alpen erläutern die gbo Experten, wie sich vorhandene Technologien mit praktischen Schnittstellenlösungen und ausgesuchten MES-Modulen zu einer modernen Software-Architektur ausbauen lassen. Um als produzierendes Unternehmen weiterhin wettbewerbsfähig zu bleiben, müssen die Produktionsprozesse umfassend digitalisiert werden. Hier kommt es auf die Analyse der Daten an, um die Optimierungspotenziale zu heben und ein Höchstmaß an Transparenz zu erreichen.

Welche Anforderungen hierbei ein MES erfüllen muss, demonstrieren die Fachleute der gbo in praxisnahen Vorträgen. Die Fertigungsprozesse der Unternehmen sind sehr unterschiedlich und deshalb reicht ein MES von der Stange nicht aus, um die jeweiligen Anforderungen abzudecken.  Eine modulare Standardlösung, die individuell angepasst wird, macht den Unterschied. Daher stellt gbo auf der Zugspitze den modularen Ansatz in den Mittelpunkt.

Wie bereits von den vergangenen „gbo MES specials“ bekannt, erhalten die Teilnehmer reichlich Gelegenheit, um sich sowohl mit den gbo-Profis als auch mit den anderen Teilnehmern auszutauschen und so neue Einblicke und Perspektiven zu gewinnen.

 

 

 

0
RSS Feed

Hat Ihnen der Artikel gefallen?
Abonnieren Sie doch unseren Newsletter und verpassen Sie keinen Artikel mehr.

Mit einem * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder!

Neuen Kommentar schreiben

Entdecken Sie die Printmagazine des WIN-Verlags