Materna relauncht Webseite zur Digitalen Agenda

Der IT-Dienstleister Materna GmbH hat die Webseite www.digitale-agenda.de relauncht und in das System des Presse- und Informationsamtes der Bundesregierung (BPA) überführt. Mit der Digitalen Agenda 2014-2017 hat die Bundesregierung ein umfassendes Konzept erarbeitet, das die weitere Entwicklung der Digitalisierung begleiten und gestalten soll.

Mit dem Relaunch erfüllt die Webseite die Anforderungen der Barrierefreiheit und stärkt die Dialogfunktion. Materna migrierte die Webseite inklusive aller Inhalte und passte das Design an die Vorgaben des Bundespresseamtes an. Die Lösung ist im Responsive Webdesign gestaltet und basiert auf dem Content-Management-System des Bundes Government Site Builder (GSB).

Neben allgemeinen Informationen zur Digitalen Agenda bietet die Webseite auch eine Diskussionsplattform für Bürger, die über einzelne Handlungsfelder, wie beispielsweise den Netzausbau in Deutschland, diskutieren. Der Dialogcharakter rückt auf der Webseite stärker in den Fokus. Die letzten abgegebenen Kommentare erscheinen in einer aktuellen Übersicht auf der Startseite.

Materna gestaltete einige Grafiken neu und berücksichtigte bei der Neugestaltung der Farbkontraste von Bild und Text besonders die Vorgaben der Barrierefreiheit. Darüber hinaus erweiterte der IT-Dienstleister die Funktion, mit der das BPA Kommentare von Nutzern auch beantworten kann. Ein Beispiel dafür ist die optische Hervorhebung einzelner Antworten.  

 

RSS Feed

Entdecken Sie die Printmagazine des WIN-Verlags