M2M Alliance: Kooperation zur CeBIT 2016

Das Internet der Dinge und die Machine-to-Maschine-Kommunikation versprechen in den nächsten Jahren gigantische Wachstumsraten. Mehr als 20 Milliarden Dinge sollen in den kommenden vier Jahren mit dem Netz verbunden werden. Die sich daraus ergebenden Chancen und Herausforderungen werden auf der CeBIT im März kommenden Jahres diskutiert.

Um die unterschiedlichen Facetten des Themenfeldes noch stärker zu bündeln, baut die CeBIT den Ausstellungsbereich M2M/IoT Communications weiter aus und setzt dabei mit der M2M Alliance auf einen starken Partner.

M2M Alliance europaweit größter Verband der M2M-Branche

Mit insgesamt 85 Mitgliedern aus 14 Ländern ist die M2M Alliance der europaweit größte Verband der M2M-Branche. Im Rahmen der Kooperation wird die M2M Alliance nicht nur als Aussteller am Themenpark-Gemeinschaftsstand teilnehmen, sondern die Deutsche Messe auch bei Akquise und Marketing für das neue Format unterstützen.

Eric Schneider, 1. Vorsitzender der M2M Alliance, betont: „M2M/IoT ist das Zukunftsthema unserer Gesellschaft. Ohne den regelmäßigen Austausch zwischen Lösungsanbietern und Nutzern kann sich der Markt nicht weiterentwickeln. Wir als M2M Alliance unterstützen deshalb den Themenpark-Gemeinschaftsstand auf der CeBIT 2016 und hoffen auf große Resonanz seitens der Aussteller und der Besucher.“

CeBIT: Internet der Dinge.

Starke Treiber der Digitalisierung

„M2M-Communication und das Internet der Dinge sind sehr starke Treiber der Digitalisierung in allen Bereichen der Wirtschaft. Zahlreiche neue Geschäftsmodelle und Wertschöpfungspotenziale werden in der nahen Zukunft entstehen. Durch die Partnerschaft mit der M2M Alliance bekommt das Thema auf der CeBIT zusätzliche Wachstumsimpulse“, unterstreicht Marius Felzmann, Geschäftsbereichsleiter der CeBIT bei der Deutschen Messe AG in Hannover.

Die CeBIT 2016 wird vom 14. bis zum 18. März auf dem Messegelände in Hannover ausgerichtet.

0
RSS Feed

Neuen Kommentar schreiben

Entdecken Sie die Printmagazine des WIN-Verlags