Die Geschäftsprozesse im Fokus

digitalbusiness CLOUD sprach mit Peter Fritschi, Director SAP Practice EMEA bei Dell, über die ständig wachsenden Anforderungen der Fertigungsindustrie an die Geschäftsprozesse und den Nutzen von ERP-Lösungen und dazu passenden Services. Die Hersteller versprechen als Vorteile meist geringere IT-Betriebskosten, vollständig integrierte Lösungen zur Abbildung der Geschäftsprozesse, eine verbesserte Rentabilität über die gesamte Produktlebensdauer hinweg und nicht zuletzt den Fokus auf eine verbesserte Wettbewerbsposition.

Peter Fritschi ist Director SAP Practice EMEA bei Dell.

digitalbusiness CLOUD: Herr Fritschi, Dell galt bisher nicht als ein Spezialist für ERP-Lösungen. Nun bieten Sie ERP-Lösungen speziell für die Fertigungsindustrie an. In welcher Form und mit welchen Herstellern kooperieren Sie in diesem Umfeld? Worin liegen die Vorteile für Ihre Kunden?

Peter Fritschi: Dell hat ein sehr breites Portfolio an Application Services und implementiert ERP-, CRM- oder auch Business-Intelligence-Lösungen unterschiedlicher Hersteller. Einer unserer wichtigsten Partner im Applikationsumfeld ist SAP, mit dem wir seit Mitte der 90er Jahre weltweit zusammenarbeiten und dessen Lösungen wir mit den regionalen Teams der Global SAP Practice von Dell international einführen, optimieren, betreiben und modernisieren. Weitreichende Kompetenzen haben wir neben den Kernprozessen in SAP ERP insbesondere im SAP-Mobility-Portfolio, im Bereich SAP Perfect Plant und in Business Analytics mit HANA ausgeprägt. Kunden können in mehrfacher Hinsicht von den Application Services von Dell profitieren: Dell bietet ein umfassendes Produkt- und Dienstleistungsportfolio an, das – am Beispiel der In-Memory-Technology HANA von SAP dargestellt – von SAP zertifizierte Appliances umfasst und Installations-, Integrations- und Migrationsservices vordefinierter Implementierungspakete beinhaltet. Darüber hinaus entwickelt Dell individuelle HANA-Applikationen, bei denen Dell die Konzept-, Spezifikations-, Konfigurations- und Entwicklungsaufgaben übernimmt.

Neben Standardsoftware wie SAP bietet Dell auch Lösungen für individuelle Anforderungen an, die über die übliche Abdeckung von Standardsoftware hinausgehen. Im Umfeld der Fertigungslösungen implementiert Dell schlüsselfertige Lösungen zur Optimierung der Geschäftsprozesse in der Produktion. Hier kommen Szenarien zur Umsetzung einer papierlosen Fertigung (Stichwort „digitale Fabrik“) ebenso zum Einsatz wie mobile Anwendungen für Mitarbeiter, die sich beispielsweise in größeren Montagebereichen bewegen und Applikationen zum Qualitätsmanagement, zum Instandhaltungsmanagement oder der Logistik benutzen. Leitgedanke hierbei ist, die Mitarbeiter in der Produktion so intuitiv und effizient mit Informationen zu versorgen, dass sie sich am wirkungsvollsten um ihre Kernaufgaben kümmern können.

Dell ist darüber hinaus Spezialist für mobile Lösungen mit hoher Integration in SAP ERP. So hat Dell mit seinen Kunden schon frühzeitig Anwendungen auf der mobilen Applikationsplattform der SAP Sybase Unwired Platform produktiv gestellt. Mitarbeiter werden so in die Lage versetzt, ihre Geschäftprozesse konsistent offline durchzuführen, aber trotzdem auf SAP-Stamm- und -Bewegungsdaten auf Smartphones oder Tablets zuzugreifen.

Daneben bieten wir mit dem Virtual Integrated System eine Cloud-Lösung für SAP-Umgebungen. Mit diesem Ansatz kann eine weiterführende Virtualisierung bereits virtualisierter SAP-Infrastruktur ermöglicht werden. Ebenso lässt sich eine Private Cloud auf Basis der vorhandenen SAP-Infrastruktur bereitstellen oder ein Framework für eine Hybrid Cloud implementieren. Somit können Kunden SAP-Lösungen im Kontext einer Infrastructure as a Service betreiben. Hinzu kommen Application-Management-, Hosting- und Plattform-Modernisierungs-Services im SAP-Umfeld und für andere ERP-Systeme. In allen wichtigen Geozentren verfügen wir über erfahrene SAP-Berater und können globale Kunden weltweit unterstützen.

digitalbusiness CLOUD: Planen Sie, diese ERP-Lösungen und -Services auch für andere Branchen anzubieten? Und wie sieht die Ansprache des Mittelstands aus? Sind für dieses Marktsegment besondere Anforderungen zu erfüllen?

Peter Fritschi: Dell implementiert ERP-Lösungen neben der Fertigungsindustrie durchaus auch in anderen Branchen, allerdings mit regional unterschiedlichen Schwerpunkten. So kann Dell Projektreferenzen im Bereich Konsumgüter, Handel oder auch im Gesundheitswesen vorweisen. Vor kurzem haben wir Cloud-basierte ERP-as-a-Service-Lösungen angekündigt. Die hohe Flexibilität und Kosteneffizienz solcher Lösungen macht sie besonders attraktiv für mittelständische Unternehmen.

digitalbusiness CLOUD: Wie sehen Sie derzeit das Potenzial für Cloud-basierte ERP-Lösungen und -Services? Und worin sehen Sie die wichtigsten Vorteile für den Anwender?

Peter Fritschi: Cloud-basierte Lösungen haben sich in vielen Bereichen bereits in den Unternehmen etabliert. So wickeln viele – auch große – Unternehmen Prozesse im Bereich Lieferanten- und Beschaffungsmanagement oder in der Personalentwicklung über Cloud-Lösungen ab. Das zeigt, dass es keine grundsätzlichen Vorbehalte gegenüber solchen Lösungen gibt. Allerdings sind ERP-Systeme aufgrund ihrer hohen Vernetzung in den Unternehmen und in deren Supply Chain von höherer Komplexität. Dieser Umstand sorgt für höhere Eintrittsbarrieren für Cloud-basierte ERP-Lösungen. Wir sehen das Potenzial zunächst bei kleineren Unternehmen, in bestimmten Industrien (etwa bei Dienstleistungsunternehmen) oder für weitgehend selbständige Niederlassungen. Für diese Unternehmen liegen die Vorteile auch auf der Hand: ERP „ohne Betriebssorgen“ skalierfähig quasi aus der Steckdose, mit geringem Aufwand für Einführung und Schulung, mit klar definierten Nutzungs-Preismodellen. 

digitalbusiness CLOUD: Anwender wünschen sich von einer ERP-Lösung vor allem deren nahezu 100-prozentige Verfügbarkeit, hohe Performance und sichere Datenhaltung. Hinzu kommt die Erwartung, durch eine Migration auf neuere Lösungen Kosten zu sparen und flexibler zu werden. Können Sie diese Anforderungen erfüllen, und wenn ja, wie?

Peter Fritschi: Das umfassende und integrierte Portfolio von Dell unterstützt Kunden uneingeschränkt dabei, die von Ihnen genannten Ziele zu erreichen. Neben skalierbaren und zuverlässigen Produkten bietet Dell Dienstleistungen für ERP-Kunden vom Hosting über Application Management, Migration Services, Modernization Services und Virtualisierungsservices bis hin zur Prozessoptimierung. Im Bereich des Hosting und des Application Management garantieren wir über vertraglich zugesicherte SLAs die Einhaltung der Kundenanforderungen an die ERP-Systeme. Upgrade-Projekte, Plattform-Migrationen, virtualisierte Umgebungen sowie Datenbankwechsel sind einige typische Beispiele, wie wir unseren Kunden zu einer verbesserten TCO im ERP-Umfeld verhelfen.

digitalbusiness CLOUD: Wie sehen Sie die weitere Marktentwicklung im ERP-Markt, insbesondere im Vergleich von konventionellen Lösungen und Cloud-gestützten ERP-Lösungen?

Peter Fritschi: Wir sehen für Europa, dass die traditionellen Betriebsformen für ERP-Systeme mittelfristig weiterhin eine starke Bedeutung behalten werden. Allerdings forciert das Bestreben der Unternehmen nach niedrigen Betriebskosten für ERP-Systeme innovative Ansätze aus der Cloud. Hier sind allerdings Modelle gefragt, die über die etablierten Angebote hinausgehen und einen „atmenden“ Betrieb sowie eine umfassende dynamische Leistungsverrechung unterstützen. Für größere Unternehmen wird diese Entwicklung – zumindest für die Kernbereiche der Unternehmen – noch einige Jahre dauern. Es zeichnet sich jedoch ab, dass auch größere Unternehmen erste „Gehversuche“ für kleinere Geschäftsbereiche oder Niederlassungen in Erwägung ziehen.

digitalbusiness CLOUD: Planen Sie weitere Kooperationen und Partnerschaften, um den ERP-Markt optimal bedienen zu können?

Peter Fritschi: Dell hat vor kurzer Zeit die strategische Kooperation mit Ramco, einem Anbieter von Cloud-basiertem ERP as a Service, angekündigt. Damit bieten wir vor allem dem Mittelstand eine integrierte, skalierbare und unternehmensweite ERP-Lösung, die besonders effizient in Sachen Kosten und Betrieb ist. Unser Ziel besteht darin, auf der Basis von solchen fortschrittlichen Lösungen ein führender Anbieter für die unterschiedlichsten Branchen im Mittelstand zu werden.

digitalbusiness CLOUD: Herr Fritschi, wir danken Ihnen für das Gespräch. (sg)

RSS Feed

Entdecken Sie die Printmagazine des WIN-Verlags