Bechtle und VMware bieten Cloud-Gesamtpaket an

Als erster Partner in Deutschland bringt Bechtle in Kooperation mit einem Business Provider eine hybride Cloud-Lösung auf den Markt, die auf VMware-Technologie basiert. Kunden erhalten von Bechtle ein standardisiertes, cloudfähiges Rechenzentrum, das in der Lage ist, externe Ressourcen zu nutzen. Damit behalten Unternehmen die Hoheit über ihre Daten und das komplette Infrastrukturmanagement, beziehen aber zugleich bedarfsorientiert Services aus dem Rechenzentrum eines von VMware auditierten Enterprise Cloud Providers in Deutschland.

Um Geschäftskunden passgenaue Cloud-Lösung anzubieten, kooperiert Bechtle mit VMware. Die Aufgabe von Bechtle ist dabei, die Rechenzentrumsinfrastruktur zu einer Private Cloud auszubauen, die das Management der Prozesse und der hybriden Infrastruktur sowie die Datenhoheit beim Kunden belässt. Ein zertifizierter Provider stellt dabei die Cloud-Rechenzentrumsdienste von VMware zur Verfügung. Damit können Kunden Anwendungen in der privaten Cloud ausführen und sicher verwalten. Zusätzlich ist es aber auch möglich, Anwendungen in eine gehostete Public Cloud zu verlagern.

Cloudfähiges Rechenzentrum – Kunden behalten Kontrolle

Basis der Cloud-Lösung sind die Virtualisierungsplattformen vSphere und vCloud Director von VMware. „Unsere Kunden profitieren durch den hohen Grad an Automatisierung von einem geringen Administrationsaufwand. Außerdem erreichen wir ein Höchstmaß an Flexibilität, die sich am tatsächlichen Bedarf der Anwendungen orientiert. Das Ergebnis ist eine dynamische, effiziente und kostengünstige IT-as-a-Service-Lösung“, sagt Roland König, Leiter des Geschäftsfelds Virtualisierung der Bechtle AG.

Die Kooperation zwischen Bechtle und VMware ermöglicht ein Cloud-Gesamtpaket: Während Bechtle für den Aufbau und Betrieb des Rechenzentrums beim Kunden sorgt, stellt VMware die erforderliche Technologie zur Verfügung. Der Business Provider übernimmt dann die Bereitstellung der kompletten Infrastruktur, bestehend aus Rechenleistung, Storage, Security, Netzwerk sowie der erforderlichen Infrastruktursoftware und Management-Tools. Der Kunde kann darüber hinaus individuelle Service-Level bestimmen.

„Wir bieten über eine hybride Lösung einen optimalen Einstieg in die Cloud, indem wir eine Private Cloud, also das eigene virtualisierte Rechenzentrum, mit Komponenten aus der Public Cloud, nämlich die nach Bedarf in Anspruch genommene Rechenzentrumskapazität samt Dienstleistung, kombinieren“, so Roland König. Er ergänzt: „Die Besonderheit der Lösung ist, dass unsere Kunden ein Komplettpaket inklusive Service- und Security Layer erhalten, gleichzeitig aber die Hoheit über Daten und Infrastrukturmanagement behalten. Damit fällt eine große Hürde bei der Entscheidung für eine Cloud-Lösung weg.“ Neben dem Aufbau der Infrastruktur bietet Bechtle auch die nachgelagerten Managed Services für den Betrieb des Rechenzentrums an.

Jörg Hesske, Country Manager Germany von VMware: „Neben Kosten- und Effizienzvorteilen ist es die Flexibilität, die Cloud Computing für Unternehmen so interessant machen. So ist jede Cloud-Lösung eines Kunden unterschiedlich – eine individuelle Mischung aus Private und Public Cloud, die genau seinen Ansprüchen genügt. Die Virtualisierungslösungen von VMware bilden dafür ein stabiles Fundament. Sie stellen die Portabilität zwischen den Rechenzentren der Unternehmen und den Clouds externer Anbieter sicher. Einen handfesten Beweis dafür bietet die Kooperation mit unserem langjährigen Partner Bechtle, der in den letzten acht Jahren nicht nur auf unsere stabilen Lösungen aufbaut und beim Thema Cloud auf VMware setzt, sondern mit seinen zahlreichen Kompetenzen das Vertrauen der Kunden in allen Marktsegmenten gewinnt. Das hohe Engagement von Bechtle in Sachen Technologieinvestments in Virtualisierung und Cloud Computing sowie die Vorreiterrolle für die Umsetzung von bewährten Technologien schätzen wir sehr – und unterstützen dieses Engagement weiterhin stark mit unserem Partnerprogramm.

 

RSS Feed

Neuen Kommentar schreiben

Entdecken Sie die Printmagazine des WIN-Verlags