Automatisierte Beschaffungsprozesse sicher aus der Cloud

Unternehmensmeldung: Wirtschaftliche Effizienz wird heutzutage häufig über die richtige Business Applikation erreicht. Das gilt vor allem auch für den Bereich Beschaffung. Bei der Digitalisierung von Einkaufsprozessen besteht jedoch noch erheblicher Nachholbedarf, wie erst kürzlich eine Umfrage von Onventis in Zusammenarbeit mit dem Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik e.V. (BME) ergab. Befragt wurden 240 Unternehmen zu ihrer strategischen Planung sowie Investitionen in Einkauf und Beschaffung. 

Fazit: Die Digitalisierungswünsche sind zwar groß, an der Umsetzung mangelt es jedoch noch an vielen Ecken.

Digitalisierung und Cloud sind untrennbar miteinander verbunden – wenn sich Geschäftsmodelle und Prozesse wandeln, müssen sich auch Software und IT-Prozesse wandeln“, ist Frank Schmidt, Geschäftsführer bei Onventis in Stuttgart, überzeugt. Bis vor nicht allzu langer Zeit seien gerade im Mittelstand die neuen Technologien noch mit einer gewissen Skepsis betrachtet worden.

Hier sei aber eine klare Trendwende erkennbar, schon deshalb, weil Cloud-Services im Vergleich zu klassischen Inhouse-Lösungen eine kostengünstige und flexible Alternative darstellen. Anbieter wie Onventis überzeugen Unternehmen darüber hinaus schon seit Jahren mit agilen und intelligenten Lösungen made in germany, die Einkaufsprozesse auf sichere Weise in die Cloud verlagern. „Ob nun bei Konzernen oder im Mittelstand – IT-Landschaften werden zunehmend komplexer und bald maßgeblich von der Cloud geprägt sein.“

Onventis ist als erste BME-zertifizierte SRM-Komplettlösung eine bewährte E-Procurement-Plattformen für Supplier Relationship Management (SRM) und Vendor Managed Procurement (VMP) in der Cloud.

 

Innovationszyklen im Bereich Software würden demnach immer kürzer, während die Anforderungen an die innerbetriebliche IT-Infrastruktur weiter steigen. „Unsere Lösung unterstützt Anwender nicht nur mit durchgängigen Workflows im strategischen und operativen Supply Chain Management, sondern wir bieten gemeinsam mit unserem Housing-Partner ecotel aus Frankfurt auch einen schnellen, flexiblen und vor allem sicheren Zugriff auf eine cloud-basierte virtuelle Server-Umgebung.“

E-Procurement aus der Cloud

Unter dem Motto „Connecting Buyer and Supplier“ unterstützt IT-Lösungsanbieter Onventis seine Kunden im Ein- und Verkauf mit effizienten und sicheren Beschaffungslösungen aus der Cloud. Seit der Gründung im Jahr 2000 etablierte sich der Cloud-Pionier mit der modularen E-Procurement-Plattform als internationaler Experte für strategische und operative Beschaffung in einem ganzheitlichen digitalen Workflow. Weltweit optimieren aktuell mehr als 300 Kunden aus Industrie, Service und Handel ihren gesamten Beschaffungsprozess mit der integrierten Cloud-Plattform. Das mehrfach zertifizierte deutsche Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Stuttgart.

Gerade für mittelständische Unternehmen, die ohne großen Kapitaleinsatz flexibel bleiben wollen, biete das Hosting-Angebot von Onventis große Vorteile. „Unsere Anwender profitieren von einem kosteneffizienten Betriebsmodell, bei dem die Dienste zu jederzeit beliebig skalierbar sind und über ein zertifiziertes, ausfallsicheres deutsches Rechenzentrum nach deutschem Datenschutzrecht bezogen werden“, klärt Geschäftsführer Frank Schmidt auf.

Unternehmen erhielten auf diese Weise nicht nur maximale Sicherheit und optimale Performance, sondern umgingen auch längerfristige Kapitalbindungen sowie Investitionen in neue Hardware. Eigene IT-Abteilungen werden durch die umfangreichen Serviceleistungen zudem entlastet: Die Experten von Onventis fungieren als zentrale Ansprechpartner und kümmern sich um sämtliche Details, die einen sicheren 24/7-Betrieb gewährleisten.  „Bei  Onventisgeben wir auch die Garantie, dass Hard- und Software stets dem aktuellen Stand der Technik entsprechen und die Systeme permanent überwacht werden – Unternehmen erreichen mit uns ohne zusätzliche Kapitalbindung eine komplette Auslagerung von Softwarepflege und Wartung.“

So hat sich Onventis mit über 330.000 registrierten Nutzern und mehr als fünf Milliarden Euro Businessvolumen als starker Partner für E-Procurement etabliert. „Um unseren Kunden die bestmögliche Performance zu bieten, steht bei uns konsequente Virtualisierung auf der Tagesordnung“, erläutert Onventis-Geschäftsführer Frank Schmidt die Erfolgsstrategie. „Das beinhaltet unter anderem, die physikalische Unterbringung der eigenen IT-Systeme in ein modernes Rechenzentrum mit hohen Sicherheitsstandards und größtmöglicher Verfügbarkeit.“

Mit ecotel den richtigen Partner an der Seite

Bereits seit 2006 setzt Onventis dazu auf die Housing-Kompetenz von ecotel und hat seine IT-Infrastruktur im zertifizierten ecotel Rechenzentrum in Frankfurt/Main sicher und hochverfügbar untergebracht. Höchste Anforderungen an Gebäudesicherheit und Energieeffizienz sowie die uneingeschränkte Verfügbarkeit der Daten werden dort rund um die Uhr erfüllt. Professionelle Backup-Lösungen sowie präventive Sicherheitskonzepte waren weitere Argumente für ecotel.

 

 

Anwender profitieren von Migration auf Hochleistungsserver

Die mehrfach gesicherte Unterbringung der Onventis E-Procurement-Plattform erfolgte anfangs in dedizierten ecotel-Racks, mit speziellen Sicherheitsvorrichtungen für Brandschutz und mit redundant ausgelegter Stromversorgung und Kühlsystemen, die die permanente Erreichbarkeit der Lösung absichern. Bei den Onventis Racks handelt es sich um speziell angefertigte, massive und abschließbare Gestelle, in denen Storage-Kapazitäten oder Server sicher untergebracht werden können.

Im Laufe der Zeit machte das fortschreitende Unternehmenswachstum und das immense Datenvolumen von Onventis eine entsprechende Erweiterung der genutzten Rechenzentrumskapazitäten erforderlich. „Es ging uns darum, das vorhandene Housing-Konzept an die stark gewachsene IT-Infrastruktur anzupassen – ohne Unterbrechungen oder Beeinträchtigungen des operativen Geschäftsbetriebs“, erklärt Frank Schmidt.

Individuelles Housing-Konzept für beste Performance

Im April 2016 erteilte Onventis der ecotel den Auftrag für die Modernisierung und Erweiterung der vorhandenen Kapazitäten. Damit die riesigen Datenmengen während der Expansions- und Umzugsphase unterbrechungsfrei fließen konnten, wurden die alten Racks als sogenannte Interims-Racks geparkt und aufgerüstet. Im Anschluss erfolgten die Updates der Services und die Erhöhung des Datendurchsatzes. Kundenindividuelle Anforderungen in Hinsicht auf den Strom- und Traffic-Verbrauch konnten in diesem Projekt passgenau bedient werden. Ein großes Plus ist dabei der preislich attraktive Gigabit-Uplink mit redundanten Peerings an z.B. Deutsche Telekom, DE-CIX und GTT. Und die Bandbreite und Netzverfügbarkeit sind durch garantierte Service Level Agreements (SLAs) verbindlich abgesichert.

„Mit der skalierbaren und zukunftsfähigen Infrastruktur im eigenen ISO-zertifizierten Rechenzentrum bieten wir unseren Kunden höchste Standards in Bezug auf Sicherheit und Erreichbarkeit unserer Systeme“, betont der Onventis-Geschäftsführer. „Für uns als Anbieter professioneller Beschaffungslösungen ist „Cloud made in Germany“ ein echter Wettbewerbsvorteil.“

(jm)

0
RSS Feed

Hat Ihnen der Artikel gefallen?
Abonnieren Sie doch unseren Newsletter und verpassen Sie keinen Artikel mehr.

Mit einem * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder!

Neuen Kommentar schreiben

Entdecken Sie die Printmagazine des WIN-Verlags