ALPHA Business Solutions auf der CeBIT 2014

Die ALPHA Business Solutions AG wird sich auf der CeBIT 2014 noch näher am Mittelstand präsentieren. „Mittel­ständische Unter­nehmen benötigen nicht nur ausreichend Funktionen und eine moderne Technik, sondern auch eine Beratung, die ihren Bedürfnissen entspricht“, erklärt Henrik Hausen, Vorstand der ALPHA Business Solutions AG. Mit Mittelpunkt des Messeauftritts in Halle 5 am Stand D28 stehen die neuesten Versionen der ERP-Komplettlösungen proALPHA und der ERP-Cloud-Lösung SAP Business ByDesign. Zudem widmet sich der ERP-Komplettdienst­leister dem Thema Industrie 4.0.

„Der ERP-Markt ist ein Mittelstandsmarkt. Dieser ist viel­schichtig und von hohen Erwartungen geprägt. In über 400 ERP-Projekten haben wir uns ein ERP- und Branchen-Know-how erarbeitet, dass diesem Anspruch gerecht wird", so Henrik Hausen. Gepaart mit zwei der führenden Mittelstandslösungen, proALPHA und SAP Business ByDesign, sei dies ein authentisches und attraktives Angebot. Mit dem CeBIT-Auftritt bekräftigt der ERP-Komplett­dienstleister seine Strategie, mittelständischen Unternehmen das Beste aus zwei ERP-Welten zu bieten. Dabei wirft er auch einen Blick in die Zukunft, in Richtung Industrie 4.0. Um das Thema kümmert sich ALPHA Business Solutions bereits intensiv, nicht zuletzt in Form einer Kooperation mit der Forschungseinrich­tung FIR der RWTH Aachen. Durch eine Mitarbeit im so genannten Campus-Cluster Logistik will das Unternehmen helfen, die anwendungs­orientierte Entwicklung auf diesem Gebiet voranzutreiben, bei der es um die künftige Verknüpfung von industrieller Fertigung und einer noch agileren Informationstechnologie geht.

Maßstäbe setzen: proALPHA-Version 6.1

So zeigt das Unternehmen auf der CeBIT auch die neue 6.1-Version der ERP-Komplettlösung proALPHA. Mehr als 200 Neuerungen machen diese noch flexibler und bedienerfreundlicher. Eine weiterentwickelte Bedienphilosophie sorgt beispielsweise dafür, dass sich Anwender schneller orientieren und dadurch effizienter arbeiten können. Dank sinnvoll angeordneter Fenster (Multi-Windowing) springen Anwendern alle wichtigen Informationen sofort ins Auge. Die so genannte Integration Workbench tauscht Belege und Informationen mandantenübergreifend, zwischen Tochter- und Schwestergesell­schaften als auch mit anderen IT-Systemen aus. Im Kern überarbeitet wurde auch der Bereich Materialwirtschaft.

Früh erkennen: ABS-Unternehmenscockpit

Immer mehr mittelständische Unternehmen erkennen die strategische Bedeutung von Informationen für Führungskräfte und Mitarbeiter:  Mit dem auf Basis von Qlikview entwickelten ABS-Unternehmenscockpit bringt ALPHA Business Solutions ein voll integriertes Business-Intelligence-Werkzeug mit nach Hannover. Mit diesem lassen sich alle wichtigen Informationen aus den unterschiedlichen Unternehmensberei­chen und -quellen auswerten und für geschäftsrelevante Entscheidungen aufbereiten. Neben Daten aus proALPHA lassen sich auch externe Text-, Excel- oder XML-Dateien analysieren.

ERP für die Hosentasche: ABS4Web

Da immer mehr Unternehmen Daten über mobile Endgeräte nutzen wollen, stellt ALPHA Business Solutions auf der CeBIT auch seine Web-Anwendung ABS4Web vor. Diese nutzt den „Datentopf“ von proLAPHA, wodurch alle Informationen den Mitarbeitern auch unterwegs zur Verfügung stehen. Es lässt sich dabei klar definieren, welche davon für einzelne Mitarbeiter abrufbar sind. Der Zugriff auf Infor­mationen via Smartphone oder Tablet-PCs verbessert nicht nur die Produktivität von Mitarbeitern, sondern erhöht auch die Kundenzufriedenheit.

Kundendienst via Add-on: ServicePro

Die Kundenzufriedenheit lässt sich außerdem durch erstklassigen Service verbessern. So zeigt ALPHA Business Solutions den Besuchern, wie Servicemitarbeiter mittels proALPHA und dem selbst entwickelten Add-on ServicePro Wartungs- und Reparaturaufträge vor Ort beim Kunden einsehen und bearbeiten können. Neben einem vereinfachten Rückmeldewesen und einer verbesserten Call-Verwaltung bietet die Lösung außerdem eine Offline-Funktion, anhand derer sich Zeiten, Kosten und Material auch ohne direkte Internetverbindung in proALPHA zurückspielen lassen. 

Neu im Programm: ABS-Business-Consulting 

Darüber hinaus präsentiert ALPHA Business Solutions erstmals seinen neuen Geschäftsbereich Business Consulting. Dieser ergänzt das Leistungsportfolio des Unternehmens durch Beratungsdienstleistungen und Handlungsempfehlungen in den Bereichen Prozessoptimierung, Vertrieb, Projektmanagement, Produktion, IT und Finanzwesen. 

„Unsere ERP- und Branchenkenntnisse bündeln wir in einem pragmatischen Consulting-Ansatz“, hebt Hausen hervor. Dieser sei abgestimmt auf den Einsatz der ERP-Komplettlösung proALPHA. Ziele würden anhand von Kennzahlen gemessen, die Daten hierzu ziehe das Unternehmen aus dem hauseigenen ABS-Unternehmenscockpit. So will das Unternehmen Ertrag, Produktivität und Wettbewerbsfähigkeit seiner Kunden steigern.

ERP aus der Cloud: SAP Business ByDesign

Als Gold Partner präsentiert ALPHA Business Solutions zudem das neueste Feature Pack für SAP Business ByDesign. Dieses weist zusätzliche Funktionen für den Vertrieb aus und enthält speziell für Projektdienstleister entwickelte Erweiterungen für deren Abwicklung der Kernprozesse. Darüber hinaus werden neue Landesversionen verfügbar sein wie auch und eine mobile App - SAP Business in Focus -, die als Cockpit für das TOP-Management dient. Mit dieser können Führungskräfte Budgetprognosen analysieren, Finanzinformationen veranschaulichen, über ein soziales Netzwerk des Unternehmens zusammenarbeiten sowie aus internen und externen Cloud-Anwendungen via Smartphone oder Tablet-PCs Einblicke in Echtzeit erhalten.

RSS Feed

Entdecken Sie die Printmagazine des WIN-Verlags